04. August 2015

Passat: Erstes Volkswagen-Modell mit Head-up-Display

Ab Herbst gibt es in der Schweiz bei VW eine Neuheit: Die achte Generation des Passats wird das erste Modell der Marke sein, das mit einem Head-up-Display ausgestattet werden kann. Ab sofort ist die technische Innovation ab der Ausstattungslinie Comfortline für die gesamte Passat-Palette zum Preis von 580 Franken bestellbar.

Passat: Erstes Volkswagen-Modell mit Head-up-Display

Das durchsichtige Anzeigeinstrument fährt auf Knopfdruck aus seiner Position hinter der Instrumententafel hoch. Geschwindigkeit, Verkehrszeichen, die Aktivität der Assistenzsysteme und andere Funktionen werden auf der 10 x 15 cm grossen Fläche angezeigt. Das Display besitzt mit 480 x 240 Pixel eine gestochen scharfe Auflösung.

Auch Navigationsdaten oder Warnmeldungen lassen sich auf dem Display darstellen. Der Blick bleibt auf der Strasse, während sich die eingeblendeten Informationen für das Auge des Fahrers scheinbar zwei Meter vor dem Fahrzeug befinden. Der Vorteil: Warnmeldungen im Sichtfeld des Fahrers verkürzen die Reaktionszeit. Ausserdem müssen die Augen nicht so häufig vom Fern- auf den Nahbereich fokussieren. Welche Informationen gezeigt werden, entscheidet der Fahrer über das Menü des Infotainmentsystem selbst. (bsc/pd)

Zum VW Passat Variant

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK