17. Juni 2014

TCS kommt, wenn das E-Bike streikt

Mit einem Pilotprojekt prüft der TCS, ob seine Assistance auch bei E-Bikern gefragt ist. Weil mittlerweile mehr als 225´000 solcher Räder in der Schweiz unterwegs sind, steigt natürlich auch die Zahl der Pannen. Im Rahmen des Projekts könnten die Velofahrer dann den Automobilclub rufen.

TCS kommt, wenn das E-Bike streikt

«TCS E-Bike Assistance» kann noch bis Ende September in den Sektionen Genf, Waldstätte und Zürich gratis getestet werden. Davon profitieren E-Biker aus den Kantonen Luzern, Nidwalden, Obwalden, Zürich und Genf. Der Service ist eine Ergänzung zu bereits bestehenden Angeboten wie E-Bike-Kursen, E-Bike-Tests und Beratungsdienstleistungen.

 

Wenn der Akku seinen Dienst versagt oder ein Reifen platt ist, kommt der TCS. In solchen Fällen setzen die Patrouilleure der E-Bike-Assistance alles daran, um das von einer Panne betroffene E-Bike wieder in Gang zu setzen. Ist eine Weiterfahrt nicht möglich, organisiert der TCS den Transport des Radfahrers, des E-Bikes und des Gepäcks. Eine weitere Leistung ist zum Beispiel der Rücktransport eines gestohlenen E-Bikes an den Besitzer.

 

TCS Bike Assistance

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK