23. Mai 2019

Kapo St. Gallen setzt auf den Hyundai Kona electric

Die Kantonspolizei St. Gallen ist auch elektrisch unterwegs. Sie setzt ab sofort dreizehn neue Hyundai Kona electric ein, fünf in den Patrouillen-Farben und acht im «zivilen» Look.

Kapo St. Gallen setzt auf den Hyundai Kona electric
Kapo St. Gallen setzt auf den Hyundai Kona electric

Dem Entscheid ging ein Auswahlverfahren voran, bei dem der Kona electric als einziges Elektrofahrzeug die hohen Anforderungen erfüllte: über 100 kW Leistung, über 400 km Reichweite, Anschaffungskosten unter CHF 50‘000.- und – natürlich – die Verfügbarkeit. Die offizielle Fahrzeugübergabe erfolgte Mitte Mai 2019.

 

Die Frage, ob sich ein 100 Prozent elektrisch angetriebenes Fahrzeug auch im Polizeialltag bewährt, stellte sich natürlich auch die Kantonspolizei St. Gallen. Entsprechend hoch setzten die Verantwortlichen bei der Fahrzeugbeschaffung die Hürden an.

 

 

Hanspeter Krüsi, Leiter Kommunikation der Kantonspolizei St. Gallen: «Mit dem Einsatz von Elektrofahrzeugen erfüllen wir einen kantonalen und politischen Auftrag, in erster Linie, um die Lärm- und Abgasemissionen zu reduzieren. Wenn ich sehe, welche Fortschritte diese Technologie gemacht hat, spricht aber noch weit mehr für diese Anschaffung. Mehr als 100 kW Leistung, mehr als 400 km Reichweite, Platz für fünf Personen, viel Laderaum und alle Voraussetzungen für den Einbau der Polizeiausrüstung – das sind die Argumente und Fakten, mit denen der Kona electric unsere hohen Anforderungen erfüllt.»

 

 

Auf die Kosten angesprochen, antwortet Hanspeter Krüsi: «Im Vergleich zu konventionellen Antrieben liegt der Anschaffungspreis etwas höher. Wenn wir aber die Betriebsrechnung machen, mit dem geringeren Aufwand bei Wartung und Unterhalt, erfüllt der Kona electric auch in dieser Beziehung unsere Vorgaben. Das heisst: wir sind 100 Prozent elektrisch und trotzdem kostenbewusst unterwegs.»

 

 

Die von der Kantonspolizei St. Gallen eingesetzten Hyundai Kona electric verfügen über die Polizeiausrüstung wie Funk, Blaulicht, Signale, Leuchten usw. Die fünf Patrouillen-Fahrzeuge sind bei verschiedenen Polizeistationen im ganzen Kanton stationiert, während die acht neutralen, ebenfalls voll ausgestatteten Fahrzeuge für allgemeine Dienste eingesetzt werden. (pd/mb)

 

 

www.hyundai.ch



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK