21. Mai 2015

Sieben neue Minis für Al Capone

Das Tabakunternehmen Burger Söhne AG ersetzt einen Teil ihrer Fahrzeugflotte durch sieben neue Minis, die für die Marke Al Capone im Einsatz sein werden. Schweizweit umfasst die Flotte rund 80 Fahrzeuge (in Europa 400). Die Auslieferung fand bei Burger Söhne AG in Burg statt. Al Capone ist neben Dannemann die stärkste Marke. In der Schweiz hat Burger Söhne einen Marktanteil von 60 Prozent.

Sieben neue Minis für Al Capone

Bei der Übergabe (v.l.): Markus Wigger, Burger Söhne AG (Fuhrparkmanager/Einkauf); Lukas Herrgott (Regionaler Promotion Manager Westschweiz); (vorne) Roman Walser, MINI Zürich-Dielsdorf (Key Account Manager, mit Maskottchen Spike); Andrea Antonazzo (Promoter); Benjamin Talin (Promoter); (vorne) Ferhat Temiz (Leiter Promotion Schweiz); Manuela Baumgartner (Promoterin); Patric Andrae, BMW Niederlassung Zürich-Dielsdorf (Key Account Manager); Stephanie Nyffenegger (Promoterin); Adrian Willimann (Brand Manager Al Capone); Sonja Hasler (Promoterin); Wandelyci Sabo (Regionale Promotion Managerin Zentralschweiz).

Sieben neue Minis für Al Capone

Das Tabakunternehmen Burger Söhne AG ersetzt einen Teil ihrer Fahrzeugflotte durch sieben neue Minis, die für die Marke Al Capone im Einsatz sein werden. Schweizweit umfasst die Flotte rund 80 Fahrzeuge (in Europa 400). Die Auslieferung fand bei Burger Söhne AG in Burg statt. Al Capone ist neben Dannemann die stärkste Marke. In der Schweiz hat Burger Söhne einen Marktanteil von 60 Prozent.

Mit den sieben neuen Mini bekommt vor allem die Marke Al Capone einen neuen Auftritt. «Die neuen Minis werden durch unsere Al-Capone-Promotoren gefahren, die hauptsächlich in der Gastronomie und bei Events unterwegs sind. Da sich die Marke Mini perfekt dazu eignet, um beschriftet auch auf unseren Brand Al Capone aufmerksam zu machen, werden sie auch als Werbefläche dienen», erklärt Markus Wigger, Fuhrparkmanager bei Burger Söhne AG.

Deshalb stand von Anfang an auch kein anderes Fahrzeug zur Auswahl, das die Dodge Caliber ersetzen soll. Die Minis werden vier Jahre im Einsatz sein und etwa 15‘000 Kilometer pro Jahr zurücklegen. Da müssen auch die Motorisierung und Ausstattung passen. Der 3-Zylinder-Motor mit 102 PS und Schaltgetriebe ist daher ideal, dank Sonnenschutzverglasung, Navigationssystem inklusiv Mini Connected, John Coopers Exterieur-Paket mit JWC Aerodynamic Kit sowie 17-Zoll-Reifen macht der Kleine an jedem Event eine gute Figur.

Wigger: «Bei der Neubeschaffung haben wir gezielt darauf geachtet, dass die Fahrzeuge zu unserer Zielgruppe passen und auch wahrgenommen werden. Die Zuverlässigkeit und Qualität eines Fahrzeugs ist natürlich von hoher Bedeutung. Ein absolutes Plus sind die fünf Türen. Durch das grössere Kofferraumvolumen haben unsere Promotoren genügend Stauraum.» Ein wichtiger Punkt bei der Auswahl war auch die CO2-Emission. «Das ist für uns sehr wichtig, weil wir auch bei der Produktion unserer Tabakwaren auf einen nachhaltigen und ressourcenschonenden Herstellungsprozess achten», erklärt Wigger. Der CO2-Ausstoss beim Mini beträgt 117 g/km.

Gewartet werden die sieben Neuzugänge bei Mini Zürich-Dielsdorf, aus einem einfachen Grund: «Wir schätzen die persönliche und partnerschaftliche Betreuung, die Flexibilität und auch den Hol- und Bring-Service. Ebenso sind die Beratung und Fahrzeugauslieferung bei uns vor Ort ein sehr exklusiver Service.» Besonders erfreulich waren für Wigger auch die Erreichbarkeit des Ansprechpartners, die Kompetenz im B2B-Bereich sowie die faire und bedarfsgerechte Beratung und die daraus resultierenden Lösungen. (pd/ir)   

www.alcapone.com

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK