24. März 2015

Telematik: Geld ausgeben führt zum Sparen

Mit Telematik-Lösungen können Unternehmer sechs- bis siebenmal mehr Geld sparen als sie für eine Lösung des europaweit führenden Telematik-Anbieters investieren müssen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die Masternaut mit 1000 Fahrzeugen und gemittelten Kundendaten im Euro-Raum erstellt hat. Bei Kosten pro Fahrzeug von 35 Euro monatlich lassen sich durchschnittlich 226 Euro einsparen.

Telematik: Geld ausgeben führt zum Sparen
Telematik: Geld ausgeben führt zum Sparen

Der Leiter Technical Sales und Consulting von Masternaut, Dipl. Ing. Patric Hindenberger, sagte bei der Vorstellung der bisher unveröffentlichten Studie in München: «Die grössten Einspar-Potentiale ergeben sich durch die höhere Kosteneffizienz bei Servicefahrzeugen sowie durch die Verringerung ungenehmigter Privatfahrten. Auch Versicherungsleistungen lassen sich so deutlich reduzieren.»

Die Telematik wirke sich zwar auch auf den Spritverbrauch der Fahrzeuge aus, so Hindenberger, doch hier lassen sich angesichts der derzeit niedrigen Spritpreise «nur» neun Prozent der in neun Kategorien von Masternaut erfassten Kosten sparen.

 

Die dazugehörige Tabelle, die die Einsparungen darstellt, finden Sie als Foto unter dem Hauptbild. (bsc/pd)

www.masternaut.com

 

 

 



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK