04. November 2014

Mobility sauberer als Schweizer Schnitt

Mit knapp 95 Gramm CO2-Ausstoss pro Kilometer liegen die Mobility-Neufahrzeuge weit unter dem Schweizer Durchschnitt, wie die neusten Zahlen des Bundesamtes für Energie aufzeigen. Ein Ergebnis, das die Unternehmensphilosophie der Luzerner widerspiegelt.

Mobility sauberer als Schweizer Schnitt

Seit je her verpflichtet sich Mobility einer Nachhaltigkeit auf allen Unternehmensstufen, insbesondere eine energieeffiziente Flotte ist ihnen wichtig. «Wir tun alles, um unseren Kunden ausstossarme und sichere Fahrzeuge anzubieten und damit die Umwelt zu schonen», erklärt der Kommunikationsverantwortliche Patrick Eigenmann in einer Medienmitteilung.

 

Im vergangenen Jahr lag der CO2-Ausstoss von Schweizer Neuwagen im 2013 bei 145 g/km. Mobility Carsharing unterbietet diesen Wert um mehr als einen Drittel. «Damit liegen wir 35% unter dem Schweizer Schnitt und bereits deutlich unter den Vorgaben des Bundes», sagt Eigenmann. Die gesamte Fahrzeugflotte von Mobility hat einen CO2-Ausstoss von 130 Gramm pro Kilometer. Selbst damit wären die roten Fahrzeuge für das kommende Jahr gewappnet. 2015 beträgt der maximale CO2-Wert bei Fahrzeugen noch 130 g/km.

 

Dank den sparsamen Autos von Mobility und der Mobilitätsnutzung der Carsharer werden insgesamt 25'700 Autos auf Schweizer Strassen eingespart, was 19'800 Tonnen CO2 oder 485'000 Fahrten von St. Gallen nach Genf entspricht. (pd/ir)

 


http://www.mobility.ch/



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK