30. September 2014

Citroën feiert 90 Jahre «in diesem Bergland»

Jeder kennt den Namen Citroën. Kein Wunder. Die französische Marke ist jetzt seit 90 Jahren in der Schweiz vertreten. In der Zeit hat das Unternehmen 106 Modelle auf den Markt gebracht und rund 530'000 Autos verkauft. Das wird gefeiert: unter dem Motto «90 Autos für 90 Jahre Citroën Schweiz» am 4. Oktober in Interlaken.

Citroën feiert 90 Jahre «in diesem Bergland»
Citroën feiert 90 Jahre «in diesem Bergland»Citroën feiert 90 Jahre «in diesem Bergland»

Die Marke Citroën wurde 1919 von André Citroën in Paris gegründet und am 4. Juni erschien der Typ A, das erste Auto aus Citroën-Produktion. Der Typ A war das erste Grossserieauto Europas in Laufbandproduktion, und sollte für jedermann erschwinglich sein. André Citroëns Gedanke, täglich 100 Fahrzeuge zu produzieren, wurde damals von anderen Autobauern nicht ernst genommen. Nach einigen Jahren waren es bereits 300.

Am 24. September 1924 expandierte Citroën in die Schweiz. An der 3 Rue du Mont-Blanc in Genf  wurde in Anwesenheit von André Citroën die «Société Anonyme pour la Vente en Suisse des Automobiles Citroën» gegründet. Die Einweihung wurde im Hotel Bergues mit einem Bankett gefeiert, das nicht weniger als 16 Gänge umfasste. Der erste importierte Citroën war ein Typ B10. Es war das erste Auto, das mit seiner Ganzstahlkarosserie die gemischte Bauweise aus Holzrahmen und Stahlblechen ablöste.

1929 wird in Zürich am Utoquai 25 die Citroën Niederlassung für die Deutsch-Schweiz eröffnet. In einem internen Schreiben hielt André Citroën fest: «Der Erfolg unserer Produkte in diesem Bergland, in welchem alle Organe eines Fahrzeugs auf eine harte Probe gestellt werden, beweist die Qualität von Citroën, die in der Schweiz sehr geschätzt wird. Der letzte Genfer Salon war für unsere Marke ein voller Erfolg. Unsere Teilnahme an dieser Veranstaltung war überragend und unsere neuen Modelle haben grosses Interesse beim Publikum geweckt.»

Im Jahr 1957 wurde an der Nummer 3 Rue de Grenus in Genf für den Direktverkauf ein neues Lokal mit grossem Ausstellungsraum eingeweiht, ein Jahr später zog auch die Verwaltung ein. 1974 arbeiten 250 Personen bei Citroën Suisse SA.

Im Dezember 2012 zieht der Importeur nach der PSA-Reorganisation in den heutigen Hauptsitz nach Schlieren um. Ein Händlernetz aus fast 160 Vertragspartnern vertreibt die heute 23 Modelle landesweit. Aktuell hat die Marke mit August 8775 Fahrzeuge (PW+NFZ) verkauft, was einem Marktanteil von über 4 % entspricht; bis Ende Jahr wird mit 13‘000 Einheiten gerechnet.

Citroën ist die am meisten gesammelte Marke der Welt. In der Schweiz sind rund 40 Citroën-Clubs aktiv und kümmern sich um rund 12‘000 Citroën-Oldtimer-Fahrzeuge. Es sind Fahrzeuge, die Ikonen ihrer Epochen waren, wie der Typ A, der Traction Avant, der 2 CV, der DS und der SM.

Citroën Schweiz feiert das Jubiläum bis 31. Oktober mit Jubiläumsangeboten, einem grossen Wettbewerb mit 1924 Preisen (Hauptgewinn ist ein Citroën C1 Airscape) und einer grossen Feier in Interlaken am 4. Oktober 2014.

Höhepunkt werden im Jungfrau Park (ehemals Mystery Park) die 90 Automobile von Citroën sein, die für 90 Jahre Citroën Schweiz stehen. Möglich wird diese historische Ausstellung seltener Oldtimer durch die Unterstützung des Vereins Amicale Suisse (ACI), der die Aktivitäten der verschiedenen Schweizer Citroën-Clubs koordiniert und unterstützt. Um 12.30 Uhr starten die 90 Autos zu einem Prolog, der rund um den Brienzersee und zurück nach Interlaken führt. Danach werden die Fahrzeuge im Kongress Center Kursaal Interlaken der Öffentlichkeit ausgestellt. (pd/bsc)

www.citroen.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK