04. September 2014

Autoverkäufe im August zeigen stabile Tendenz

Nach den im Monat Juli um fast 5 Prozent gestiegenen Neuwagenverkäufen zeigen die Zahlen im August wieder leicht nach unten: Mit 19‘783 verkauften Autos wurden 5,8 Prozent bzw. 1'213 Fahrzeuge weniger verkauft als im gleichen Monat des Vorjahres.

Autoverkäufe im August zeigen stabile Tendenz

Alfa Romeo legt seit langem wieder zu – unter anderem dank des Imageträgers 4C.

Weniger Immatrikulationen im August, aber nach wie vor im Soll: So lassen sich die Zahlen der Neuwagenverkäufe im August laut auto-schweiz beschreiben. Das kumulierte Ergebnis per Ende August beläuft sich somit auf 197'258 Einheiten (2013: 203'634) und liegt damit um 3,1 Prozent unter demjenigen des Vorjahres.

 

auto-schweiz Direktor Andreas Burgener kommentiert die Zahlen folgendermassen: «Wie bereits in den Vormonaten entwickeln sich die Neuwagenverkäufe gemäss unseren Erwartungen. Insgesamt zeichnet sich bereits heute ein im Grossen und Ganzen zufriedenstellendes Autojahr ab.»



Auf der Gewinnerseite stand seit langem wieder mal Alfa Romeo im letzten Monat. Die Italiener konnten 39 Prozent mehr Autos absetzen als im August 2013. Noch besser lief es Porsche mit einem Plus von 63 Prozent und Serienrekordjäger Maserati mit 193 Prozent. Satte Verluste bei den Marken mit mehr als einem Prozent Marktanteil eingefahren haben hingegen Mitsubishi (-31 Prozent), Subaru (-67 Prozent) und Chevrolet (-81 Prozent), die sich aus dem europäischen Markt zurückziehen. (pd/ml)

 

www.auto-schweiz.ch

 

Bilderdownload:

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK