10. Juli 2014

Schweizer Automarkt stabilisiert sich

Nach Ablauf des ersten Halbjahrs sind die Autoimporteure im Grossen und Ganzen zufrieden mit den Verkäufen. Bis Ende Juni wurden in der Schweiz insgesamt 149‘905 neue Personenwagen verkauft, 6400 Einheiten weniger als im Vorjahr.

Schweizer Automarkt stabilisiert sich

Jeep legte hinter Maserati am meisten zu - u.a. dank des neuen Cherokee.

Die von auto-schweiz, der Vereinigung der Schweizer Automobilimporteure, erfassten Halbjahreszahlen von 149'905 verkauften Neuwagen entsprechen den Erwartungen, wie Francois Launaz, Präsident der Vereinigung, erklärt:  «Das entspricht einem Rückgang von 4,1 Prozent», so der Kommentar, «damit sind wir nach wie vor auf Kurs.

 

Zu den Gewinnern des ersten Halbjahrs zählen Maserati, Jeep und SsangYong. Die Italiener legten dank des Ghibli fast um das Sechsfache zu, Jeep verzeichnete ein Plus von 53 Prozent, SsangYong um 42 Prozent.

 

Auf der Verliererseite stehen demgegenüber bei den Volumenmarken mit mehr als einem Prozent Marktanteil Honda (-31 Prozent), Mini (-23 Prozent) und Mitsubishi (-19 Prozent). (pd/ml)

 

www.auto-schweiz.ch

 

 

Bilderdownload:


SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK