11. Juni 2014

Castrol liess Rennfahrer zur «Titanium Blackout Challenge» antreten

Ein Rennen in vollkommener Dunkelheit, geleitet von Lichtkegeln - und verstärkt durch das Motorenöl Castrol Edge mit Titanium FST: Vier Rennfahrer sind angetreten, um sich und ihre Maschinen vor neue Herausforderungen zu stellen.

Castrol liess Rennfahrer zur «Titanium Blackout Challenge» antreten

Ein Rennen in völliger Dunkelheit: Die «Castrol EDGE TITANIUM Blackout-Challenge»

Castrol liess Rennfahrer zur «Titanium Blackout Challenge» antretenCastrol liess Rennfahrer zur «Titanium Blackout Challenge» antreten

Der ultimative Test namens «Castrol EDGE TITANIUM Blackout - Challenge im Dunkeln» zeigt atemberaubende Stunts und herausragende Fahrleistungen. Ken Block, Augusto Farfus (BMW-Motorsport-Werksfahrer in der DTM), Mike Rockenfeller (Audi-Sport-Werksfahrer in der DTM) und Adrian Zaugg (Lamborghini-Testfahrer) traten gemeinsam an, um dieses einmalige Rennen im Stockdunkeln zu meistern. Geleitet nur von Lichtkegeln und verstärkt von Castrol Edge mit Titanium FST müssen die Fahrer über sich hinauswachsen, um «Titaniumstärke» zu beweisen.



«Titanium Blackout» repräsentiert die weltweit erste Rennstrecke in vollkommener Dunkelheit, die aus Hunderten von Lichtkegeln geformt wird. Bei jeder Etappe des Kurses wurden die Piloten im Dunkeln mit Hindernissen aus Licht konfrontiert - dem Laser-Tunnel, dem Laser-Drift-Slalom und der Laser-Box - und mussten sich bei hoher Geschwindigkeit einzig auf ihre fahrerische Reaktionsfähigkeit verlassen. Eine weitere Herausforderung hatte Ken Block zu bestehen: Der Sprung mit seinem 2014 Ford Fiesta ST RX43 über Mike Rockenfellers Audi R8 V10 erfolgte bei nasser Strecke und der zusätzlichen Schwierigkeit, in seinem Ford ohne Tacho und Umdrehungsmesser auskommen zu müssen. (pd/md)



Zum Video



www.castrol.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK