28. Oktober 2021

Bäckerei Konditorei Burkhard: Nicht nur gebacken wird elektrisch

Die Bäckerei Konditorei Burkhard fährt ab sofort «gladä vo Ladä zu Ladä». Sechs ABT e-Transporters 6.1 der autoweibel ag sorgen für eine lokal emissionsfreie Belieferung der acht Filialen.

Bäckerei Konditorei Burkhard: Nicht nur gebacken wird elektrisch

(v.l.n.r.) Miguel Machado, Bäckerei Burkhard; Philppe Roth, Bäckerei Burkhard; Daniela Kleeb, Bäckerei Burkhard; Daniel Burkhard, Bäckerei Burkhard; Urs Weibel, autoweibel; Lorenz Weibel, autoweibel; Alvaro Rico, Amag Import AG

Bäckerei Konditorei Burkhard: Nicht nur gebacken wird elektrischBäckerei Konditorei Burkhard: Nicht nur gebacken wird elektrischBäckerei Konditorei Burkhard: Nicht nur gebacken wird elektrischBäckerei Konditorei Burkhard: Nicht nur gebacken wird elektrisch

Text/Bilder: Rafael Künzle

 

1992 eröffneten Helga und Paul Burkhard zusammen mit den beiden Söhnen Daniel und Fredy sowie fünf Angestellten in Meikirch eine kleine Bäckerei mit Café. Im Laufe der Zeit wurde der Betrieb stetig ausgebaut und neue Filialen kamen hinzu. Heute umfasst der von Daniel und Fredy Burkhard geführte Betrieb acht Filialen und rund 100 Mitarbeitende.

 

Tradition und Fortschritt vereint

Tradition und Fortschritt gehen im Familienunternehmen seit jeher Hand in Hand. Bei der Lieferantenauswahl wird beispielsweise nach wie vor auf regionale Höfe und deren Lebensmittel gesetzt, der Grossteil der Backwaren wird von Hand hergestellt. Nur dort, wo es enorm entlastet, kommen Maschinen zum Einsatz. Dabei wird stark auf die Umwelt geachtet, weshalb man auf eine Biogasanlage, eine CO2-Kühlanlage und möglichst umweltfreundlichen Verpackungen setzt.

 

Gebacken und geliefert werden die Produkte mit Strom. Erste Erfahrungen sammelte das Unternehmen mit dem VW ID.3, nun erfolgt der Umstieg bei den sechs Lieferfahrzeugen. Die bewährten VW T6 mit Dieselmotor dürfen in den Ruhestand, Ersatz steht in Form des vollelektrischen ABT e-Transporter 6.1 bereit.

 

Emissionsfreie Lieferungen mit dem ABT e-Transporter 6.1

Der elektrische Antrieb des ABT e-Transporters 6.1 bietet viele Vorteile im Berufsalltag. Bereits aus dem Stand bringt der 83 kW starke Elektromotor das maximale Drehmoment von 200 Nm auf die Strasse und beschleunigt so zügiger als ein vergleichbares Fahrzeug mit Verbrennungsmotor. Die Reichweite liegt bei alltagstauglichen 143 Kilometern. Geladen werden die Fahrzeuge an einer der acht neuen Ladestationen auf dem Gelände. Somit stehen auch zwei Ladestationen für Kunden bereit, die ihr Fahrzeug während einer Kaffeepause laden können.

 

Finanziert werden die ABT e-Transporter 6.1 durch die AMAG Leasing AG. Die Auslieferung und Wartung der Fahrzeuge übernimmt die autoweibel ag aus Aarberg. Urs Weibel instruierte die Fahrer bei der Übergabe persönlich, und gab wichtige Tipps, ehe die neuen ABT e-Transporter 6.1 wenig später zur ersten Tour aufbrachen.

 

www.baeckereiburkhard.ch

www.autoweibel.ch

www.volkswagen-nutzfahrzeuge.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK