07. November 2013

Autoverkäufe legen im Oktober leicht zu

Mit 26‘626 Einheiten wurden im abgelaufenen Oktober mehr Neufahrzeuge verkauft als im Vorjahresmonat (26‘555 Neuwagen). 71 mehr verkaufte Autos entsprechen einem minimen Zuwachs von 0,3 Prozent.

Autoverkäufe legen im Oktober leicht zu

 

Das Oktober-Plus bei den Neuwagen-Immatrikulationen sorgt dafür, dass das kumulierte Resultat nur noch 7,1 Prozent unter dem Vorjahr liegt; prognostiziert war ein Rückgang von 10 Prozent. «Es ist erfreulich, dass sich der Schweizer Automarkt auf einem nur leicht tieferen Niveau als letztes Jahr zu stabilisieren scheint», so der Kommentar von auto-schweiz Präsident Max Nötzli, «insgesamt sieht es nach einem sehr zufrieden stellenden Autojahr aus, welches für 2014 berechtigte Hoffnungen weckt.»


Im kommenden Jahr rechnet auto-schweiz deshalb mit dem Verkauf von 300‘000 neuen Autos, was eine Stabilisierung auf hohem Niveau bedeuten würde. «Die Wachstumsaussichten der Schweizer Wirtschaft und damit auch des Konsumklimas sind gut. Wir gehen davon aus, dass sich dies auch positiv auf die Autoverkäufe auswirken wird», kommentiert Max Nötzli die Prognose für 2014.


Bei den Marken mit mehr als einem Prozent Marktanteil sind im Oktober zwei französische Anbieter ganz vorne dabei. Peugeot legte um 30 Prozent zu, Citroën um 28 Prozent. Auch Seat dürfte mit einem Plus von 29 Prozent sehr zufrieden sein. Weniger rosig sieht die Situation bei Ford (-27 Prozent), Renault (-24 Prozent) und Honda (-21 Prozent) aus. Hier stehen neue Modelle, die für Zuwachs sorgen, aber schon bereit. (ml)

 

www.auto-schweiz.ch

 

Bilderdownload:


SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK