13. Juli 2012

Hagelschaden am Auto? – Das müssen Sie wissen!

Was tun, wenn Hagelkörner Dellen in die Karosserie des Autos schlagen? Grundsätzlich haben Autohalter zwei Möglichkeiten – sofern sie teilkaskoversichert sind: 1) Sich den Schaden von der Versicherung auszahlen lassen und mit verbeultem Auto weiterfahren. 2) Den Schaden über die Teilkaskoversicherung reparieren lassen. Tipp der IG Swissgarant*: Lassen Sie sich von Ihrer Versicherung zu nichts drängen, zu was Sie nicht verpflichtet sind. Konsultieren Sie immer zuerst den Carrosseriebetrieb Ihres Vertrauens.

Hagelschaden am Auto? – Das müssen Sie wissen!

Hagelschäden an neueren Fahrzeugen sollten immer behoben werden.

Hagelschäden am Auto sind über die Teilkasko gedeckt. Nach Hagelgewittern wie jüngst, die grosse Schäden angerichtet haben, richten Versicherungen so genannte Hagel-Drive-In ein. So läuft‘s ab: Wer seiner Versicherung einen Hagelschaden am Auto meldet, erhält eine Einladung ins Hagel-Drive-In. Dort schätzt ein Mitarbeiter der Versicherung den Schaden. Der Autohalter hat dann einerseits die Möglichkeit, sich die Schadensumme auszahlen zu lassen (oft gleich vor Ort mittels Bankcheck) und mit verbeultem Auto weiterzufahren.
Oder: Er geht mit der Kostenschätzung aus dem Drive-In zum Carrosseriebetrieb seines Vertrauens und beauftragt den mit der Schadeninstandstellung (dazu raten wir ab/siehe weiter unten).

Vorsicht!
Versicherungsnehmer sind nicht verpflichtet, mit ihrem Auto ein Hagel-Drive-in aufzusuchen, sofern
solches in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen nicht ausdrücklich festgehalten ist (z.B. Help Point Plus von Zurich). Geschädigten Autohaltern ohne solche Schadensteuerungsklausel in der Police – oder solchen, die sich darüber nicht sicher sind – empfehlen wir, von Anfang an zum Carrosseriebetrieb ihres Vertrauens zu gehen.

Der falsche Weg ist der: Zur Schadenschätzung das Hagel-Drive-In aufsuchen und dann mit der Kostengutsprache aus dem Hagel-Drive-In zum Carrossier seiner Wahl gehen, um die Reparatur zu
veranlassen. Das kann unnötige und je nach Fall langwierige Diskussionen zwischen dem Reparaturbetrieb und der Versicherung über die tatsächlichen Instandstellungskosten generieren. Unsere Erfahrungen zeigen: Schadenschätzungen im Drive-In waren auch schon zu tief angesetzt.


Wichtig zu wissen

Wenn Sie sich den Schaden auszahlen lassen wollen, dann führt der Weg nur über ein Hagel-Drive-In. Carrosseriebetriebe kümmern sich in aller Regel nur um Hagelschäden, wenn ein definitiver Auftrag zur Instandstellung des Schadens besteht.
Erscheint einem Kunden die im Hagel-Drive-In kalkulierte Schadenersatzzahlung (Auszahlung des
Schadens) als zu tief, dann soll er sie nicht akzeptieren und sich an seinen Carrosseriebetrieb wenden.

Schaden auszahlen oder reparieren lassen?
Sich einen Hagelschaden auszahlen lassen macht dann Sinn, wenn das geschädigte Auto schon älter ist und ein Fahrzeugwechsel eh schon geplant war. Den Schaden reparieren lassen sollten Halter von neueren Fahrzeugen mit noch hohem Zeitwert. (pd)


* Über die IG Swissgarant
Die IG Swissgarant ist eine Interessengemeinschaft von Carrosseriebetrieben zur Förderung von technisch hochstehenden und wirtschaftlich effizienten Schadeninstandsetzungen. Alle angeschlossenen Betriebe arbeiten und handeln nach strengen Grundsätzen des kunden- und marktorientierten Ehrenkodex‘ von Swissgarant und werden regelmässig durch die Organisationen TS Technical Services und TÜVSüddeutschland überprüft und zertifiziert. Alle mit dem Swissgarant-Qualitätslabel ausgezeichneten Betriebe verfügen über eigene, kostengünstige Ersatzwagen und bieten auf die von ihnen ausgeführten Arbeiten lebenslange Garantie. Weiter zeichnen sich Swissgarant-Betriebe dadurch aus: Reparaturen und Indstandstellungen erfüllen höchste Ansprüche und entsprechen den Werksvorgaben. Kundenorientiertes und faires Handeln haben oberste Priorität. Swissgarant-Betriebe bieten einen vollständigen Schadenservice, resp. ein komplettes Schadenmanagement und nehmen dem Kunden so alle Verhandlungen und den administrativen Aufwand mit der Versicherung ab. Die Mitarbeiter der Swissgarant-Betriebe absolvieren kontinuierliche Weiterbildung auf den Gebieten des markenspezifischen Wissens und neuer Technologien. www.swissgarant.ch



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK