09. Oktober 2019

Ex-Skirennfahrer Didier Cuche fährt Audi e-tron

Der ehemalige Skirennfahrer und Audi Markenbotschafter Didier Cuche fährt nun rein elektrisch. Im August 2019 konnte er seinen Audi e-tron in der AMAG Bern durch Dieter Jermann, Brand Director Audi, in Empfang nehmen.

Ex-Skirennfahrer Didier Cuche fährt Audi e-tron

Sein neues Eigenheim, ein energieeffizientes Haus, bietet die bestmögliche nachhaltige Lösung für Elektromobilität. Die Installation einer grossflächigen Photovoltaik Anlage ermöglicht Cuche fast CO2 neutrales Laden im neu renovierten Eigenheim. Durch diese Investition konnte Didier die optimalen nachhaltigen Gegebenheiten für seinen Audi e-tron schaffen.

 

Die Partnerschaft zwischen Audi Schweiz und dem 5-fachen Kitzbühlsieger Didier Cuche besteht bereits seit mehr als 20 Jahren. Während dieser Zeit konnte er als Markenrepräsentant diverse Audi Modelle fahren, wie zuletzt den Q7 e-tron, einer der ersten Plug-In Modelle der Marke Audi. Nun läutet für den international erfolgreichen Skirennfahrer ein neues Auto-Zeitalter ein: Ab sofort ist er elektrisch unterwegs. Mitte August durfte Cuche mit dem Audi e-tron seinen ersten vollelektrischen SUV der Vier Ringe in der AMAG Bern in Empfang nehmen.

 

Didier Cuche ist durchwegs begeistert: «Für mich ist Nachhaltigkeit, Ästhetik sowie die Dynamik eines Autos überaus wichtig. Neue energieeffiziente Technologien interessieren mich über alle Lebensbereiche sehr, daher baue ich aktuell ein altes Bauernhaus komplett um. Dies passt hervorragend zu meinem neuen Audi e-tron, denn ich kann nun mein Fahrzeug mit Solarstrom laden und bin somit nachhaltiger unterwegs.» (pd/ir)

 

www.audi.ch



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK