27. September 2019

Grosses Tennis am Eurotax-Branchentreffen 2019

Rund 250 Vertreter der Schweizer Autobranche folgten der Einladung zum Eurotax-Branchentreffen nach Baden. Dank einem interessanten Programm, wie etwa der Verleihung der Eurotax-Awards oder dem Auftritt der beiden SRF-Tennis-Reporter Heinz Günthardt und Stefan Bürer, erlebten die Gäste einen kurzweiligen Abend.

Grosses Tennis am Eurotax-Branchentreffen 2019

Martin Novak, Gastgeber und Group Regional Managing Director Austria, Switzerland & CEE von Eurotax, begrüsst die Gäste!

Grosses Tennis am Eurotax-Branchentreffen 2019Grosses Tennis am Eurotax-Branchentreffen 2019Grosses Tennis am Eurotax-Branchentreffen 2019Grosses Tennis am Eurotax-Branchentreffen 2019

Austragungsort des Eurotax-Branchentreffens 2019 war das trendige Kultur- und Kongresszentrum «Trafo Baden». Rund 250 Entscheidungsträger hiesiger Importeure, Händler und Garagisten aber auch Spitzenvertreter aus Politik, Wirtschaft und von Verbänden der Schweizer Automobilwirtschaft sind der Einladung des Fahrzeugdatenspezialisten gefolgt – es waren auch schon mehr.

 

Sarah Andrina Schütz, Moderatorin und Schauspielerin, führte eloquent und charmant durch die kurzweilige Abendveranstaltung. Zum Einstieg interviewte Sie Martin Novak, Gastgeber und Group Regional Managing Director Austria, Switzerland & CEE von Eurotax, zum Thema Innovation. Innovationen sind, so Novak, «seit jeher Teil der Unternehmens-DNA von Eurotax und deshalb als Unternehmenswert auch mehr als nur ein Lippenbekenntnis. Dies zeigt sich beispielhaft an den enormen Investitionen in zukunftsfähige Produkte und Dienstleistungen. Im laufenden Jahr sind die Mittel für die vor zwei Jahren initiierte Digitalisierungs- und Flexibilisierungsstrategie nochmals mehr als verdoppelt worden. Angesichts der alle Lebensbereiche durchdringenden Digitalisierung muss man sein Geschäft jedoch fortwährend neu denken und auch etablierte Prozesse, Produkte und Dienstleistungen hinterfragen». In den kommenden Monaten und Jahren werden viele Ergebnisse dieser Bemühungen zu sehen sein, so unter anderem eine kurz vor Einführung stehende, neue Händlerplattform.

 

 

Trotz aller Digitalisierungsaktivitäten hat der persönliche Kontakt und Austausch mit Kunden und Partnern für Martin Novak weiterhin einen hohen Stellenwert. Denn «nur wer seine Kunden kennt, kann diese bedürfnisgerecht beraten und langfristig mit seiner Marktleistung zufriedenstellen. Digitalisierung ist für Eurotax deshalb kein Projekt, sondern ein unablässiger Prozess, in dem Emotionen, persönliche Gespräche sowie der fortlaufende Erfahrungsaustausch wichtig bleiben. Für diese Philosophie steht auch das heutige Branchentreffen».

 

 

Grosses Tennis boten im Anschluss auch das SRF-Tennis-Reporter-Duo Stefan Bürer und Heinz Günthardt. In ihrer bekannt launigen und unterhaltsamen Art liessen die beiden «Special Guests» rund 25 Jahre gemeinsame Tennisgeschichte Revue passieren und sorgten dabei mit ihren Anekdoten für manchen Schmunzler.

 

 

Anschliessend wurden die Eurotax-Awards für die wertbeständigsten Personenwagenmodelle der Schweiz in den drei wichtigsten Consumer-Kategorien «City», «Business» und «SUV» sowie erstmals auch in der Kategorie «Plug ‘n’ Drive» verliehen. In die Schlusswertung für den zum vierten Mal verliehenen Award schafften es alle Fahr­zeuge, die in den zurückliegenden 6 Monaten signifikant oft – das heisst mindestens 200-mal (Kategorie «Plug ‘n’ Drive»: mindestens 30-mal) – gehandelt wurden. Prämiert wurden schliesslich diejenigen Fahrzeugmodelle, die als 3-jährige Gebrauchtwagen gemäss Eurotax-Analyse den geringsten Wertverlust aufweisen.

 

Die wertbeständigsten Personenwagenmodelle der Schweiz 2019 sind: Kategorie City: 1. Dacia Sandero, 2. Honda Jazz, 3. Suzuki Swift. Kategorie Business: 1. Skoda Octavia, 2. Subaru Levorg, 3. VW Passat. Kategorie SUV: 1. Dacia Duster, 2. Seat Ateca, 3. Porsche Macan. Kategorie Plug’n’Drive: 1. Mercedes GLC PHEV, 2. Tesla Model S, 3. Mercedes GLE PHEV.

 

 

Für die Auswertung berücksichtigt wurden 3-jährige Fahrzeuge (Produktemix aus der jeweiligen Modellgeneration) mit einem signifikanten Angebots- und Verkaufsvolumen, serienmässiger Ausstattung sowie einer Fahrleistung von 50'000 km. Angabe der Restwerte (RW) in Prozent der Katalogpreise 2016 (ohne Optionen).

 

 

Speziell hervorzuheben ist, dass der Škoda Octavia hierzulande zum vierten Mal in Folge den ersten Rang in der Kategorie «Business» belegt! Besonders erwähnenswert ist auch, dass der Dacia Sandero bereits im Mai dieses Jahres in Österreich Restwert-Champion in der Kategorie «City» wurde.

 

 

Seit Jahren wechseln in der Schweiz rund dreimal so viele Gebrauchtwagen den Besitzer, wie im gleichen Zeitraum Neuwagen verkauft werden. Dementsprechend kommt dem Gebraucht­wagenhandel eine gewichtige volkswirtschaftliche Bedeutung zu! Parallel zur Auszeichnung der wertstabilsten Occasionsfahrzeuge zeichnet Eurotax deshalb seit 2017 auch den besten Gebrauchtwagenhändler der Schweiz aus.

 

 

In die engere Auswahl kamen grundsätzlich alle Händler, die in den zurückliegenden zwölf Monaten mindestens 100 Fahrzeuge online verkauft haben und eine angemessene Preis­politik verfolgen. Zusätzlich flossen das Fuhrparkmanagement (Einpreisung der Fahrzeuge, durchschnittliche Preisanpassungen pro Monat sowie Inseratetage), Umsatzfaktoren (durch­schnittliche Angebotstage sowie durchschnittliche Preisdifferenz zum Spotpreis) sowie eine gewichtete Kombination aus Inserateanzahl und Lagerumschlag in die Auswertung ein. Zu guter Letzt mussten die berücksichtigten Occasionsfahrzeuge spezifische Kriterien in Bezug auf Alter, Preis, Fahrleistung und Angebotstage erfüllen.

 

 

Die besten Gebrauchtwagenhändler der Schweiz 2019 sind: 1. Schloss-Garage Winterthur, 2. Bymycar Acasias SA Bussigny, 3. Amag Audi Center Luzern.

 

 

Für die Auswertung wurden ausschliesslich 1,5- bis 8-jährige Gebrauchtwagen im Preisrahmen von 5000 bis 150'000 Franken, mit 10 bis 400 Angebotstagen sowie einer Fahrleistung zwischen 5000 und 200'000 km berücksichtigt.

 

 

Traditionell schloss das Eurotax-Branchentreffen mit einem gemütlichen Stehdinner in festlicher Atmosphäre. Beim lockeren Small Talk mit bestehenden und neuen Kontakten wurde bis spät abends angeregt über die zahlreichen Herausforderungen diskutiert, die die Automobilwirtschaft derzeit sowie in naher Zukunft zu meistern hat – dies ganz im Sinne und Geist des seit 1987 stattfindenden Eurotax-Branchentreffens. (pd/mb)

 

 

www.eurotax.ch

 

 

Hier finden Sie alle Bilder des Abends!



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK