03. Juli 2019

Liaudet Pial SA setzt auf Volvo

Die Liaudet Pial SA vertraut auf Volvo und deren SUV: Neun neue XC40 und XC60 sind für die Sanitärspezialisten künftig im Einsatz.

Liaudet Pial SA setzt auf Volvo
Liaudet Pial SA setzt auf VolvoLiaudet Pial SA setzt auf Volvo

Text: Rafael Künzle

 

Die Liaudet Pial SA bietet effiziente Sanitärdienstleistungen für Einzelpersonen, Fachleute, Industrien und Gemeinden in der gesamten Westschweiz sowie im Kanton Bern.
 

 

Das Unternehmen Liaudet wurde 1984 von Yvan Liaudet und Francis Troillet, dem derzeitigen Geschäftsführer von Pial, in Lausanne gegründet und tat sich 2004 mit den Gebrüdern und Gründern des Unternehmens Pial, Serge und Jean Michel Galley, zusammen. Die Liaudet Pial SA mit Sitz in Renens entstand. Weitere Standorte befinden sich Worben und Genf.
 

 

«Wir legen grossen Wert auf die Fähigkeiten unserer Mitarbeiter und die Qualität unserer Fahrzeuge», sagt Ludovic Taillard, Flottenverantwortlicher der Liaudet Pial SA. Deshalb fiel die Wahl der neuen Flottenfahrzeuge auf die Marke Volvo und deren SUV XC40 und XC60 aus. «Die Schwedische Premiummarke steht mit ihrer Vorreiterrolle im Bereich Sicherheit und Nachhaltigkeit für dieselben Werte wie unser Unternehmen. Des Weiteren schätzen unsere Mitarbeitenden die erhöhte Sitzposition sowie den hohen Sicherheits- und Komfortstandard der Fahrzeuge», führt Taillard aus.
 

 

Direktion, Techniker und Verkauf werden während der nächsten vier Jahren rund 35’000 Kilometer pro Jahr mit ihren neuen Dienstfahrzeugen zurücklegen, welche bequem mittels «Volvo Car Full Service Leasing» als Sorglos Paket finanziert wurden.

 

www.volvocars.com/de-ch

 

www.pial.ch/de



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK