04. März 2019

Im Interview: Luciano Paludi, neuer Leiter ARN bei AXALTA Schweiz

Seit dem 01. Januar 2019 leitet Luciano Paludi bei Axalta das Netzwerk ARN (Automotive Repair Network) in der Schweiz. Darin enthalten sind die Netzwerke Repanet, Five Star und CUI von Axalta. Er ist verantwortlich und direkter Ansprechpartner für und bei Gesprächen bei Versicherern, Flottenprovidern und Flottenbesitzer. aboutFLEET traf Luciano Paludi zum Interview.

Im Interview: Luciano Paludi, neuer Leiter ARN bei AXALTA Schweiz

Luciano Paludi hat einen langjährigen Background in der Automobilindustrie. Nach diversen leitenden Funktionen als Betriebs -und Geschäftsführer in Retail sowie markenunabhängigen Betrieben, wechselte er zu DaimlerChrysler und leitete als Aftersales Coach die Regionen Westschweiz und Wallis, danach ging er zu PSA.

 

Hier reorganisierte er zuerst das Ersatzteil-Importgeschäft und verantwortete nach diversen Führungsaufgaben als Head of Aftersales & Marketing die Schweizer Aktivitäten. Zuletzt war er als Mitglied des Managements bei der DESA AUTOGLASS AG, als Leiter Verkauf & Marketing tätig.

 

 

Luciano Paludi ist gelernter Automechaniker mit Weiterbildungen zum Automobildiagnostiker und Meisterprüfung und erlangte nach seinem BWL Studium ein Executive MBA in international Management. "ARN ist einzigartig in der Schweiz und sichert ein vollumfängliches Dienstleistungspaket, welches betreffend Qualität und Effizienz im Schadenfall die Ansprüche aller Beteiligten erfüllt. Ich freue mich, ARN weiter zu entwickeln.“

 

 

aboutFLEET: Welche Idee steht hinter ARN?

Paludi: Dahinter steht die Lösung für Versicherer, Flottenprovider und Flottenbesitzer um Carrosserie- und Lackschäden schweizweit effizient, schnell und kostengerecht abzuwickeln. ARN erfüllt die heutigen Bedürfnisse im Schadenmanagement.

 

Wer steht hinter «ARN» und wie gross ist das Netzwerk?

Hinter ARN stehen drei starke Netzwerke von aktuell 160 auditierten und zertifizierten Carrosseriebetrieben, welche die Anforderungen betreffend modernen Reparaturmethoden, effizienter Schadenabwicklung, bestem Kundenservice sowie Ausbildung des Personals und professioneller Infrastruktur erfüllen. Dies sind die Netzwerke Repanet, Five Star und CUI.

 

Auf welche Zielgruppe ist das Angebot ausgerichtet?

Das Angebot richtet sich an Versicherungen, Flottenprovider und Flottenbesitzer. Diese erhalten ein vollumfängliches Lösungspaket, um die Schadenfälle mit schlanken Prozessen abzuwickeln.

 

Apropos Flottenverantwortliche: Welche Vorteile bieten Sie diesen?

Das sind viele. Dadurch, dass die Partnerbetriebe nur durch ein erfolgreiches Audit und der erforderlichen Zertifizierung zum ARN Netzwerk gelangen, werden die Standards einheitlich und nachhaltig sichergestellt. Die Zertifizierung erfolgt durch eine unabhängige Institution, der Swiss Safety Center AG und wird in einem definierten Zyklus laufend erneuert. So kann sich der Flottenmanager auf ein Vertrauens-Netzwerk stützen, unabhängig davon, wo der Schaden instandgestellt wird. Der Flottenmanager kann seinem Fahrer oder Kunden ein Versprechen abgeben, welches das ARN Netzwerk einhält. Das Herzstück bietet die Plattform RepScore.Net™, worin jeder Flottenmanager Zugang zum ARN-Netzwerk hat. Hier sieht er über ein Scoring, welches auch die Kundenzufriedenheit beinhaltet ,die aktuellen Erreichungsgrade der ARN-Qualitätsstandards jedes einzelnen Betriebes. Jeder Partner kann seine Dienstleistungen hinterlegen, so können Aufträge noch gezielter erteilt werden. Der zentrale Vorteil ist, dass der ganze Prozess von der Auftragserteilung bis zur Rechnungsstellung einfach, effizient und mit dem geforderten Kundenerlebnis erfolgt.

 

«Reparieren statt ersetzen» lautet das Credo von ARN. Was hat es damit auf sich?

Bei der Instandstellung von Schäden, werden Unmengen an Kunststoff und Metall entsorgt. Bei Anwendung der neusten Reparaturmethoden können diese Abfallmengen reduziert werden. Dies entlastet die Umwelt sowie die Betriebe, da sich die Entsorgungsaufwände reduzieren. Das ARN Partnernetzwerk wird von uns gezielt in diesen Bereichen mit Ausbildungen unterstützt. Die Raparatur bringt noch mehr Vorteile mit sich, denn vielfach fällt die Instandstellung mit neuen Teilen erheblich teurer aus, als mit einer Reparatur. Wägt der Carrossier jeden Fall richtig ab, erzielt er, dort wo es möglich ist, durch eine Reparatur gesamthaft tiefere Instandstellungskosten und durch den Verkauf seiner Stunden eine bessere Marge. Mit unserem Grundsatz vereinen wir also ökölogische sowie ökonomische Aspekte, wovon alle Beteiligten im Schadensprozess profitieren.

 

Welche Ziele haben Sie und ARN fürs 2019?

ARN wurde im November 2017 lanciert. Die nötigen Vorbereitungsarbeiten wurden in den drei Netzwerken umgesetzt, so dass wir heute gut aufgestellt und bereit sind. Der Fokus liegt jetzt in der Vermarktung des Konzeptes und dem Ausbau der bereits bestehenden Partnerschaften. In ARN steckt ein grosses Potential, dabei freue ich mich, mit meinem Team die gesteckten Ziele umzusetzen.

 

www.axalta.com

www.myarn.net



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK