19. April 2013

Assos-Werksteam fährt Mercedes-Benz

Der Tessiner Hersteller von High-Tech Fahrradbekleidung „Assos of Switzerland“ setzt für sein Werksteam «équipe Exploit» neu auf eine Flotte von Mercedes-Benz. Zwei C-Klassen und eine E-Klasse begleiten die Fahrer des Assos Teams zu und auf den Fahrradrennen.

Assos-Werksteam fährt Mercedes-Benz

Das Assos-Werksteam setzt auf Mercedes für den Material- und Mannschaftstransport.

Die Verwendung der besten, modernsten Materialien und Produktionsverfahren beeinflusste auch die Wahl der Begleitfahrzeuge für die «équipe Exploit» – das hauseigene Werksteam von Assos.  Roche Maier, Créateur & CEO der Assos of Switzerland SA sieht ganz klare Gründe für die Wahl von Mercedes-Benz: «Vor 13 Jahren trafen wir den Grundsatzentscheid, ein Konzept in unsere Corporate Fleet zu bringen. Es war mir klar, dass mit dem Wachstum der Firma auch der Fuhrpark wachsen wird. Wir unternahmen eine umfangreiche Analyse der unterschiedlichen Marken um unseren perfekten, langfristigen Partner zu finden. Ich kaufte wenig später meinen ersten Mercedes-Benz – einen CL 55 AMG. Ich fahre lieber, als dass ich fliege und ich bin viel in Europa und im Osten unterwegs. Auf mein Auto und die Service-Strukturen muss ich mich verlassen können. Der CL war ein Auto von einem anderen Stern! Und so fing die Love Story an»

Belastbarkeit und Verlässlichkeit als Schlüsselkriterien
Bei der Wahl der Autos für den speziellen Einsatzzweck als Begleit- und Transportfahrzeuge während den Rennen legte Assos vor allem auf hohe Belastbarkeit und Verlässlichkeit wert. Maier erklärt die Hintergründe:  «Mannschaftsfahrzeuge im Radsport sind enormer Belastung ausgesetzt. Ganz hinten im Konvoi fahren sie praktisch ein eigenes Rennen. Hat ein Fahrer während dem Rennen ein Problem und funkt uns an, muss alles sehr schnell gehen und das Mannschaftsauto stösst ohne das Material zu schonen zum Fahrer vor. Dann gibt es Situationen, wo man bei glühender Hitze im Schrittempo Pässe hoch fährt und nur kurz danach mit hohem Tempo und voller Beladung wieder runter. Auf Mercedes ist in solchen Situationen Verlass.»

Material mit der C-Klasse,  Mannschaft mit der E-Klasse
Roche Maier begründet die Wahl der C-Klasse: «Für den Renneinsatz benützen wir die beiden C-Klasse T-Modelle, weil sie gross genug sind, um das ganze Ersatzmaterial für den Rennbetrieb mitzuführen, aber trotzdem klein und wendig genug, um in jeder Situation durchzukommen.»

Als weiteres Begleitfahrzeug verfügt das Assos-Werksteam neu über ein weiteres T-Modell der E-Klasse mit Allradantrieb. Sie ergänzt die eine E-Klasse, welche schon zuvor als Mannschaftsfahrzeug eingesetzt wurde. Die E-Klasse befriedigt in idealer Weise die Bedürfnisse des Werksteams: Sie werden vorwiegend für die Transfers von den Fahrern an die verschiedenen Rennen und für den Materialtransport eingesetzt. «Optimaler Langstreckenkomfort ist wichtig für unsere Fahrer. Den Allradantrieb haben wir gewählt, damit wir immer sicher ankommen – egal unter welchen Witterungsbedingungen», erklärt Maier.

MERBAG Lugano als Partner des Vertrauens
Ausgeliefert wurden die Fahrzeuge durch die Mercedes-Benz Automobili SA in Lugano. Geschäftsführer Andrea Gianotti und sein Team werden sich für die Assos of Switzerland um das Wohl der Fahrzeuge kümmern. Maier zeigt sich zufrieden mit seiner Wahl des Partners: «Die Wahl des richtigen Herstellers ist zwar wichtig, aber ohne den richtigen lokalen Partner wären wir vielleicht nicht so loyal geworden, wie wir es sind. Der Zufall wollte es, dass Andrea Gianotti selber auch Hobby-Rennradfahrer und Kunde von Assos ist. So kamen wir damals ins Gespräch und unsere langfristigen Ansprüche und Ziele waren der MERBAG schnell klar. Uns ist wichtig, dass unsere Flotte immer ready ist und dass sich unser Partner aktiv um unseren Fuhrpark und unsere Bedürfnisse kümmert. Das macht die MERBAG Lugano sehr gut.» (pd/ft)

 

www.assos.com



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK