03. Mai 2018

Autosalon 2019: Neues Reglement soll neue Aussteller anlocken

Der 89. Internationale Automobil-Salon Genf zeigt sich offen für Neues: für den Salon 2019 wurden die Reglemente gelockert. Neu können sich Akteure aus allen Bereichen der individuellen Mobilität anmelden.

Autosalon 2019: Neues Reglement soll neue Aussteller anlocken

Damit entspricht der Salon einem Wunsch der Aussteller und legt einen noch grösseren Fokus auf Bedürfnisse und Trends der Automobilbranche. Seit dem 1. Mai bis zum 1. Juli 2018 sind die Anmeldungen für interessierte Aussteller möglich. Die Geneva International Motor Show (GIMS) findet vom 7. bis 17. März 2019 im Palexpo Genf statt.

 

Die Welt der Mobilität wandelt sich: Hersteller und Zulieferer setzen sich immer stärker mit Themen wie Elektrifizierung und vernetzte Mobilität, automatisiertes Fahren, digitale Servicepakete oder Mobilität als Dienstleistung auseinander. Das Salon-Komitee hat aus diesem Grund die allgemeinen Ausstellungsbedingungen überarbeitet und für den Internationalen Automobil-Salon 2019 angepasst. Die zugelassenen Kategorien in Artikel 4 wurden erweitert. Damit öffnet sich der Salon für alle Facetten der individuellen Personen-Mobilität, insbesondere für Dienstleister in Verbindung mit der Strassen-Mobilität, für Anbieter von Lösungen der vernetzten Mobilität aus der Elektronik-Branche, für Erstausrüster, die im Bereich der individuellen Mobilität tätig sind, sowie für alle übrigen Produkte im Portfolio der Automobilhersteller.

 

Diese Änderungen ermöglichen es den Ausstellern, ihre Partner und Sponsoren optimal zu präsentieren und geben ihnen eine grössere Flexibilität hinsichtlich der Wahl der Ausstellungsobjekte. «Unser Ziel ist es, dass sich der Internationale Automobil-Salon 2019 modern und zukunftsorientiert präsentiert, ohne seine fast 100-jährige Geschichte aus den Augen zu verlieren» so André Hefti, Generaldirektor. «Wir wollen den Salon-Besuchern zeigen, wo Hersteller und Zulieferer ihre Akzente setzen und damit auch einen Blick in die Zukunft werfen.»

 

Gleich wie während der letzten Jahre sind 2019 die Hallen 1 bis 6 für Hersteller, Luxusveredler und Designer reserviert. Die Halle 7 ist wiederum der nationalen Automobilindustrie gewidmet. Das Konzept von 2018, das den KMUs in dieser Halle die Möglichkeit gibt, zwischen einer Teilnahme während der ganzen Messedauer auf einem individuell gestalteten Stand oder am der Kurzzeitmesse (vom 7. bis 11. März) an der von der Vereinigung SAA (Swiss Automotive Aftermarket) mitorganisierten Ausstellung einen Modular-Stand zu wählen, wird 2019 noch weitergeführt. Wiederum kann man sich dort über die neusten Trends und Innovationen im Zubehörmarkt für Fahrzeuge aller Art informieren. (pd/ir)

 

www.gims.swiss



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK