26. April 2018

Zuverlässigkeit schafft Vertrauen

Die Fahrschule Koch GmbH in Regensdorf hat im Autocenter Limmattal in Geroldswil unlängst zehn neue Fahrzeuge der Marke Volkswagen entgegennehmen können. Die beiden Unternehmen verbindet eine langjährige Zusammenarbeit - die Zuverlässigkeit des einen begründet das Vertrauen des anderen.

Zuverlässigkeit schafft Vertrauen

Ein starkes Team, v.l.n.r.: Beat Schwendimann, Mitinhaber Fahrschule Koch, Bruno Strebel, Inhaber Autocenter Limmattal, Mario Koch, Mitinhaber Fahrschule Koch.

Zuverlässigkeit schafft VertrauenZuverlässigkeit schafft VertrauenZuverlässigkeit schafft Vertrauen

Markus Koch hat 1973 seine Fahrschule als Einzelfirma gegründet. 1995 stiess sein Sohn Mario dazu, der sich nach dem Rückzug seines Vaters aus dem operativen Geschäft 2010 Beat Schwendimann als Mitinhaber ins Boot holte. Heute beschäftigt die Fahrschule Koch GmbH in Regensdorf elf Leute. Der Fuhrpark besteht aus 13 Autos, 5 Motorräder, 1 Anhänger und einem Fahrsimulator, die in ihrer unterschiedlichen Konfiguration auf alle Anforderungen, die eine Fahrschule zu vermitteln hat, abgestimmt sind. So befindet sich beispielsweise auch ein Maserati Quattroporte in der Flotte, der spezifisch umgebaut wurde, um Menschen mit verschiedensten Behinderungen die Welt der Mobilität zu erschliessen. Beat Schwendimann spricht in diesem Zusammenhang von einem Herzprojekt, von «unserem sozialen Beitrag an die Gesellschaft.»

 

 

Die zehn neuen Volkswagen, welche unlängst im Autocenter Limmattal, der B. Strebel AG in Geroldswil, ausgeliefert werden konnten, bilden einen Meilenstein in der Geschichte der Fahrschule Koch GmbH. Noch nie habe man so viele Autos auf einmal eingetauscht, lässt Mario Koch durchblicken, und erstmals habe man sich für ein Leasingmodell auf drei Jahre entschieden, fügt Beat Schwendimann hinzu. «Bisher waren wir immer sehr konservativ unterwegs in Fragen der Finanzierung. Bar auf die Hand war unser Motto. Jetzt gehen wir mal einen neuen Weg.» Zu diesem Umdenken hat wohl auch die Tatsache beigetragen, dass mit einzelnen Fahrzeugen Jahreslaufleistungen von bis zu 60'000 km erreicht werden. Da bekommt das Thema TCO eine ganz neue Bedeutung, die eine vertieftere Berechnung wert ist.

 

 

Die Zusammensetzung der neuen Fahrzeugflotte ist recht aussergewöhnlich, hängt aber sicherlich mit der Variabilität zusammen, die einer Fahrschule im Prinzip gut ansteht. Drei VW T-Roc 2.0 TSI mit 190 PS, ein Golf R 2.0 TSI mit 310 PS, zwei Golf 1.5 TSI mit 150 PS und vier Golf GTI 2.0 TSI mit 230 PS bilden den neuen Fuhrpark. Da drängt sich sogleich die Frage auf: Warum so PS-starke Boliden wie den R oder die GTI-Ausführungen? Beat Schwendimann hat darauf die passende Antwort. «Für das Fahrverhalten zukünftiger Verkehrsteilnehmer kann es sich durchaus positiv auswirken, wenn sie schon früh merken, welche Kräfte und welche Physik hier zum Tragen kommen, und wie man damit vernünftig umzugehen hat.» Getriebeseitig hat man auf die wachsende Nachfrage nach Automaten reagiert und drei Fahrzeuge in dieser Ausführung beschafft. Ebenfalls drei der neuen Fahrzeuge sind mit einer Anhängerkupplung ausgestattet, so dass auch die Kategorie BE abgedeckt ist.

 

 

Anlässlich der Fahrzeugübergabe im Autocenter Limmattal in Geroldswil zeigte sich Bruno Strebel, Inhaber, hoch erfreut darüber, dass sein Unternehmen unentwegt das Vertrauen der Fahrschule Koch GmbH geniesst. Beat Schwendimann lieferte postwendend die Erklärung, welche diese 14 Jahre andauernde Zusammenarbeit begründet: «Wir sind mit Ihrer Garage sehr zufrieden, schätzen Ihre Flexibilität und den Komplettservice, den Sie zu jeder Zeit bieten. Für uns sind das höchst wichtige Werte, die einem gesunden Vertrauensverhältnis das Fundament verleihen.» Damit werde auch dem eigenen Firmenleitsatz «Ehrlichkeit und Qualität ohne Alternative» genüge getan, ergänzt Mario Koch.  (eka)

 

www.fahrschulekoch.ch

 

www.autocenterlimmattal.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK