06. April 2018

Die grösste E-Flotte der Schweiz

Am 5. April 2018 hat die Gebäudeversicherung Bern (GVB) im ehrwürdigen Stade de Suisse 84 neue VW e-Golf von der ortsansässigen AMAG Bern übernommen. Es ist dies per dato die grösste Flottenauslieferung vollelektrischer Personenwagen in der Schweiz.

Die grösste E-Flotte der Schweiz
Die grösste E-Flotte der SchweizDie grösste E-Flotte der SchweizDie grösste E-Flotte der SchweizDie grösste E-Flotte der Schweiz

Ueli Winzenried, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Gebäudeversicherung Bern, führt die Gründe aus, weshalb man sich intensiv mit der Klimaneutralität auseinandersetze: «Die GVB-Gruppe ist als Versicherung von Elementarschäden direkt von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen und engagiert sich deshalb auf verschiedenen Ebenen für den Klimaschutz.» So hat die GVB im Jahr 2007 erstmals eine Klimastrategie formuliert, mit deren Hilfe die CO2-Emission pro Mitarbeiter bis heute um 35% reduziert werden konnte. Und Ueli Winzenried stellt klar, dass man sich damit nicht zufriedengeben will. «Bis ins Jahr 2020 soll diese Belastung um weitere 30% sinken. Fernziel ist eine klimaneutrale Geschäftstätigkeit.»

 

Wer von diesen ambitionierten Zielen hört, mag erahnen, dass mithin bei der Mobilität angesetzt wird. Das ist nun mit der neuen Flottenbeschaffung glaubhaft in die Wege geleitet worden. Die neuen VW e-Golf mit einer Leistung von 100 kW/136 PS und Automatikgetriebe ersetzen in den meisten Fällen die Privatautos der Mitarbeitenden. Ueli Winzenried hat den Rechner schnell zur Hand. «Von den gesamten CO2-Emissionen entfielen im Jahr 2016 rund 38% auf Pendelfahrten und 33% auf Geschäftsreisen mit dem Auto. Das ergibt ein Total von 71%.» Winzenried ist überzeugt: «Mit der Anschaffung einer Elektrofahrzeugflotte ist zu erwarten, dass wir das für 2020 gesteckte Ziel von 30% weniger CO2 gegenüber 2015 bereits 2018 erreichen werden.» Besonders erfreut zeigte er sich deshalb an der zielführenden Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der AMAG Bern, welche sich als offener und verlässlicher Partner erwiesen hätten.

 

Bei E-Autos im Flotteneinsatz rückt natürlich die Frage der Reichweite in den Fokus. Der VW e-Golf verspricht auf dem Papier einen Aktionsradius von 300 km, effektiv darf von etwa 200 km ausgegangen werden. Damit erfüllt er jenen Teil der Beschaffungskriterien, welche die GVB mit «sie müssen für Firmenfahrten geeignet und auch alltagstauglich sein». Das scheint sich zu rechnen. Die durchschnittliche Jahreslaufleistung dieser Autos, welche von der Geschäftsleitung und den Aussendienstmitarbeitern genutzt werden, liegt bei etwa 25'000 km. Ausgehend von 220 Arbeitstagen im Jahr ergibt dies Tagesstrecken von gut 110 km.

 

Bei der Finanzierung kommt das Modell des Full-Leasings von der Arval AG zum Zug, angesetzt auf 36 Monate. Dieses Paket schliesst alle Leistungen rund um den Betrieb und Unterhalt der Fahrzeuge unter Einbindung der AMAG Betriebe mit ein. Patrick Lerf, Leiter Finanzen der GVB, hat ausgerechnet, dass das Leasing nicht teurer kommt als die bisherige Form der Spesenentschädigung. Mehrkosten entstünden lediglich durch die Ladeinfrastruktur, welche man aber als Investition in die Zukunft sehe. Thomas Willi, Flottenverantwortlicher bei der GVB, verweist in diesem Zusammenhang auf eine weitere Besonderheit: Für eine bestmögliche Versorgung hat die GVB am Hauptsitz 100 Ladestationen sowie 4 Express- und 2 Schnellladestationen durch die Alpiq E-Mobility AG installieren lassen. Damit nicht genug: Allen Mitarbeitenden ist an ihrer Wohnstätte ebenfalls eine Ladestation ans Netz geschlossen worden. Damit wird die Frage der Betankungsmöglichkeiten in ganz erheblichem Masse entschärft.  (eka)

 

www.volkswagen.ch



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK