18. Dezember 2017

Diesel-Anteil bei den Occasionen erholt sich bereits

Die Diskussion um Dieselfahrzeuge vom vergangenen Sommer hat stärkere Auswirkungen auf den Markt, als angenommen. Während sich der Marktanteil von Diesel im Neuwagenmarkt wieder auf dem Niveau von 2015 befindet und sich in den nächsten Monaten kaum verändern wird, verzeichnet auto-i-dat ag bei den Occasionen bereits eine Erholung.

Diesel-Anteil bei den Occasionen erholt sich bereits

Diesel gewinnen im Occasionsmarkt wieder an Fahrt.

Diesel-Anteil bei den Occasionen erholt sich bereitsDiesel-Anteil bei den Occasionen erholt sich bereits

«Die Neuzulassungszahlen belegen, dass sich die Stickoxyd-Debatte im Sommer auf die Bestellungen neuer Fahrzeuge ausgewirkt hat», stellt René Mitteregger, Datenspezialist und Produktmanager bei auto-i-dat ag fest. «Diese Situation wird noch bis ins Frühjahr hinein sichtbar bleiben». Festgestellt wird der Trend weg vom Diesel vor allem in der unteren und oberen Mittelklasse. Mit den seit Ende Sommer akzentuiert rückläufigen Zahlen sinkt der Anteil an Dieselfahrzeuge bei den Neuwagen auf 33,7 Prozent – und damit sogar tiefer wie im Nachgang zur Diesel-Krise 2015, als die Manipulationen seitens des Volkswagenkonzerns öffentlich wurden. Damals lag der Tiefpunkt bei 35,5 Prozent Marktanteil. Mit einer Erholung bei den Diesel-Neuzulassungen rechnet man bei auto-i-dat ag erst in ca. vier bis sechs Monaten.

 

 

Entspannter sieht die Situation bei den Gebrauchtwagen aus: Hier beobachten die Spezialisten von auto-i-dat ag seit Sommer 2017 einen steigenden Anteil an Dieselfahrzeugen. Lag er im August noch bei 27,7 Prozent, liegt er per Ende Oktober auf 28,8 Prozent. «Eine Zurückhaltung gegenüber dem Diesel ist zwar auch bei Occasionskäufern zu registrieren», sagt Mitteregger, «allerdings nur marginal.»

 

 

Mit den vorliegenden Marktzahlen registriert auch das zweite Diesel-Reporting von auto-i-dat ag eine rückläufige Tendenz. Das Reporting wird seit Sommer 2017 quartalsweise erhoben. auto-i-dat ag als Marktführerin im Bereich Fahrzeugdaten in der Schweiz versteht dieses Engagement als ihren Beitrag zur Versachlichung der Diskussion. Es beinhaltet alle relevanten Informationen zum Neu- und Gebrauchtwagenmarkt, über die Importeure, Händler und Autobesitzer verfügen müssen. auto-i-dat ag gibt begleitend zu ihrem Diesel-Reporting grundsätzlich keine Empfehlungen ab – weder für Händler von für Autokäufer. CEO Wolfgang Schinagl rät beiden Seiten jedoch, Ruhe zu bewahren: «Es besteht nach wie vor kein Grund zu Panik.»  (pd/eka)

 

 

www.auto-i-dat.ch 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK