25. Januar 2013

Beachvolleyball-Kader fährt SEAT-Dienstwagen

SEAT Schweiz ist bereits seit 14 Jahren Partner von Swiss Volley und stattet dessen Kader mit Autos aus. Nun wurde der Vertrag um zwei Jahre verlängert und das Beachvolleyball-Kader erhielt neue SEAT Alhambra und Leon.

Beachvolleyball-Kader fährt SEAT-Dienstwagen

Das Schweizer Beachvolleyball-Kader freut sich über ihre neuen SEAT Leon und Alhambra.

Die AMAG engagiert sich mit ihrer Marke SEAT seit Jahren für die Beachvolleyball-Nationalteams: So unterstützt man sowohl das A-Kader, das B-Kader und den Nachwuchs auf vielfältige Weise.

Andreas Huwyler Marketingleiter von SEAT Schweiz ist überzeugt von der langjährigen Partnerschaft mit Swiss Volley: “Beachvolleyball ist eine athletische, dynamische und nach wie vor trendige Sportart. Eigenschaften, die alle auch unserer Marke zugeschrieben werden.” Auch Werner Augsburger, Geschäftsführer von Swiss Volley schätzt die langjährige Zusammenarbeit: “Das Image von SEAT und Beachvolleyball passen hervorragend zusammen. Die Produktepalette von SEAT erlaubt es, unsere Kadermitglieder entsprechend ihren Mobilitätsbedürfnissen auszurüsten.”

Vor kurzem konnte darum das Schweizer Beachvolleyball-Kader, unter dem sich zahlreiche neue Gesichter befinden, acht SEAT Alhambra 2.0 TDI und sechs neue Leon FR 1.4 TSI entgegen nehmen. Die Sportler setzen die Fahrzeuge für Fahrten zum Training oder an Turniere ein und dürfen sie natürlich auch privat nutzen. Augsburger geht davon aus, dass die Autos jeweils rund 25'000 Kilometer pro Jahr zurücklegen. Der Geschäftsführer von Swiss Volley betont gegenüber aboutFLEET: „Wir schätzen das Engagement von SEAT.“ Dies sei – gerade im schwierigen wirtschaftlichen Umfeld – nicht selbstverständlich.

SEAT setzt seit Jahren konsequent auf Sportsponsoring. Dabei bilden die Aktivitäten im Beach-Volleyball den Schwerpunkt. Ziel ist es, die Marke für Junge und Junggebliebene in der Schweiz immer stärker als sportliche Lifestylemarke etablieren. „Wir wollen die Marke erlebbar machen“, sagt darum Huwyler und betont, dies sei eine langfristige Strategie. Er und sein Team pflegen deshalb auch ein freundschaftliches Verhältnis zu den Mitgliedern von Swiss Volley.

Die Übergabe erfolgte in der AMAG Retail in Gümligen, welche auch für den Service und Unterhalt der Beachvolleyball-Flotte zuständig ist. (ft)

 

www.seat.ch



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK