26. September 2017

Porsche Cayenne: Die Jagd geht weiter

Porsche hat vor Kurzem die dritte Generation des Cayenne enthüllt. Der SUV wird grösser und breiter, aber gleichzeitig noch sportlicher.

Porsche Cayenne: Die Jagd geht weiter

Text: Michael Lusk

 

Als Porsche den ersten Cayenne vorstellte, gingen die Zuffenhausener neue Wege. Mit dem SUV wagten sie sich von der Rennstrecke und der festen Strasse ins Gelände. Allerdings nicht zum ersten Mal: Schon 1953 baute Porsche den 597 Jagdwagen für die deutsche Bundeswehr – jedoch kam dieser nie wirklich zum Zug.

Ganz im Gegensatz zum Cayenne. Mit ihm verdiente und verdient Porsche seit 2002 gutes Geld, über 750’000 Mal wurde der Geländeriese bisher verkauft. Der einstige Jäger hat sich zum Gejagten gemausert, immer mehr Premium- und sogar Luxusmarken folgen Porsche ins SUV-Segment. Jetzt wurde die dritte Generation lanciert. Obschon Porsche den Cayenne komplett neu entwickelt hat, ähnelt er von vorne seinem Vorgänger.


Deutlich geduckter wirkt er dagegen von der Seite, ist er doch 63 Millimeter länger und 9 Millimeter flacher geworden, zudem hat er 65 Kilogramm abgespeckt. Am Heck sticht vor allem das durchgehende LED-Leuchtband ins Auge. Technisch gibt’s ebenfalls viel Neues: ein neues Achtgang-Tiptronic SGetriebe, neue Fahrwerksysteme und ein innovatives Anzeige- und Bedienkonzept mit umfassender Konnektivität lassen den Cayenne den Spagat zwischen Strasse und Gelände noch besser meistern.

 

Zusätzlich zu diesen typischen Sportwagen-Features verbessern der serienmässige aktive Allradantrieb, die Porsche 4D-Chassis Control, die Dreikammer-Luftfederung und die elektrische Wankstabilisierung Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC) die Onroad-Fähigkeiten.



Aufgeräumt wurde das Cockpit. Im Zentrum steht ein 12,3 Zoll grosser Full-HD-Touchscreen, auf der Mittelkonsole  inden sich nur noch wenige Knöpfe für die wichtigsten Funktionen. Wie bei einem Smartphone sind die Tasten in eine Touch-Oberfläche in Glasoptik integriert. Gewohnt sind dagegen die Anordnung des Drehzahlmessers in der Mitte und des Schlüssels links.

 

Damit startet der Schweizer Fahrer ab Dezember entweder einen 340 PS starken Sechszylinder-Turbomotor im Cayenne oder einen 440 PS starken Antrieb im Cayenne S. Bestellen kann man beide sofort, und zwar ab Preisen von 91’500 Franken respektive 112’200 Franken. 

 

www.porsche.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch