25. Januar 2013

«Kleiner Hersteller mit grossen Ideen»

Nach dem CX-5 ist der Mazda6 das zweite Fahrzeug, das auf der effizienzsteigernden «Skyactiv Technology» basiert. Das neue Flaggschiff will an den Erfolg des Kompakt-SUV anknüpfen, geht aber noch einen Schritt weiter. Dabei für die Schweiz besonders wichtig: Im Mazda6 kommt erstmals ein Dieselautomat zum Einsatz.

«Kleiner Hersteller mit grossen Ideen»

Von Manuela Diethelm

 

Während im letzten Jahr viele Importeure potenzielle Kunden mit attraktiven Euro-Boni umwarben, konnten zum Beispiel Hersteller aus dem asiatischen Raum nicht vom starken Franken profitieren. Mazda musste 2012 gar Einbussen von 3,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnen. Alfred F. Gubser, Generaldirektor Mazda Schweiz, nennt als weiteren Grund für die rückläufige Nachfrage das teilweise bereits hohe Alter einiger Modellgenerationen. Der Mazda6 soll nun, wie sein erfolgreicher Technologiebruder CX-5, neuen Schwung in die Palette bringen - und das Mittelklasse-Segment aufrütteln.

 

«Wir sind ein kleiner Hersteller mit grossen Ideen», erklärt Gubser. Dazu gehört auch eine interessante Mischrechnung: Mazda verkauft den für die Schweiz besonders relevanten Sport Wagon des «6ers» zum selben Preis wie die Limousine.

 

Dank der beiden Systeme «i-Stop» und «i-Eloop» werden weiter CO2-Emissionen und Treibstoff eingespart. Sie sind Bestandteil der Skyactiv-Technologie, die mit verschiedenen Massnahmen dazu beiträgt, die Effizienz massiv zu verbessern. Mazdas Start-Stopp-Automatik i-Stop hat bereits im CX-5 Anwendung gefunden, i-Eloop wird neu im Mazda6 eingesetzt. Das System gewinnt einen Teil der Energie zurück, die beim Bremsen erzeugt wird, und dient dazu, den Motor zu entlasten und Stromfresser wie die Klimaanlage oder das Audiosystem über diese Energie zu speisen.

 

Ein Grossteil der Motoren ist bereits aus dem CX-5 bekannt, so der Diesel Skyactiv-D 2.2 mit 150 (Standard Power) oder 175 PS (High Power). Für ihn wird neben dem manuellen auch ein automatisches Getriebe angeboten. Als Benziner stehen zwei Zweiliter-Motoren mit 145 oder 165 PS sowie der Skyactiv-G 2.5 mit 192 PS und automatischem Getriebe inkl. Schaltwippen bereit. Als Normverbrauch werden zwischen 4,1 (2.2 Standard Power Sedan) und 6,4 (2.5 Benzin) Liter angegeben. Die Preise bewegen sich zwischen 35'100 und 48'800 Franken, zur Einführung werden zudem Optionen bis 3000 Franken geschenkt. Der Sport Wagon steht als Benziner seit Dezember bei den Händlern, alle anderen Versionen werden soeben ausgeliefert.

 

www.mazda.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK