12. Juni 2017

3. FLEET Convention mit Besucherrekord

Beim Fuhrpark-Fachevent FLEET Convention informierten sich 670 Besucher über aktuelle Herausforderungen, allgemeine Branchenentwicklungen, wichtige Zukunftsthemen, neue Fahrzeuge und aktuelle Dienstleistungen.

3. FLEET Convention mit Besucherrekord

Von Stefan Schmudermaier, A&W Verlag Österreich

 

20 Referenten, 47 Aussteller, 385 Minuten Know-how: Die FLEET Convention, die 2017 bereits zum 3. Mal vom A&W Verlag organisiert wurde, lockte am 7. Juni insgesamt 670 Fuhrpark-Profis der Flottenbranche in die Wiener Hofburg. Mit dem Motto «Fuhrpark 4.0» rückte das grösste, unabhängige Flotten-Event Österreichs auch dieses Jahr wieder aktuelle und zukünftige Herausforderungen des Fuhrparkmanagements in den Fokus.

 

Programmseitig drehte sich dieses Jahr alles um mögliche Effizienzsteigerungen, Chancen und Risiken der Digitalisierung und die sich verändernde urbane Mobilität. So sprach etwa Harald Trautsch, Geschäftsführer von Dolphin Technologies, über das Connected Car im Fuhrpark und lieferte einige plastische Beispiele für das Einsparungspotential und die Entlastung der Verwaltung durch die Vernetzung der Fahrzeuge.

 

Balz Eggenberger, Managing-Partner und Gründer von Fleetcompetence Europe, referierte ausführlich über Einsparungsmöglichkeiten beim Fuhrparkmanagement. Konkret ging er in seinem Vortrag auf die vielfältigen Chancen und Herausforderungen im Rahmen einer Internationalisierung der Fuhrparkstrategie ein – und erklärte wie auch kleine und mittlere Unternehmen profitieren können.

 

Roman Strilka (Eurotax) präsentierte darüber hinaus Zahlen, Daten und Fakten zum heimischen Flottenfahrzeugmarkt und gab unter anderem einen Einblick in das Verhältnis zwischen Zulassungszahlen und Bruttoinlandsprodukt.

 

Auch die E-Mobilität spielte eine grosse Rolle: So rückte unter anderem TÜV-Austria-Automotive Geschäftsführer Christian Rötzer die Themen «e-fleet» und «new mobility» in den Fokus und zeigte das grosse Einsparungspotential von E-Autos auf. Auch Markus Kreisel von Kreisel Electric lieferte in seinem spannenden Vortrag einen interessanten Ausblick auf die Entwicklungen im Bereich der Batterie-Reichweiten und –ladezeiten sowie künftiger Entwicklungen im Bereich der Elektrofahrzeuge.

 

Henning Heise, Geschäftsführer von Heise Fleet Consulting und Obmann des neu gegründeten österreichischen Fuhrparkverbandes, stellte die Ziele und den Zweck des heimischen Fuhrparkverbands vor und präsentierte den Besuchern die unterschiedlichen Partizipationsmöglichkeiten.

 

Im Anschluss an das Referat von Heise lieferte ÖAMTC-Verbandsdirektor Oliver Schmerold einen fundierten Ausblick auf die Zukunft der urbanen Mobilität, wobei die Veränderungen des städtischen Verkehrs auch in der anschliessenden Podiumsdiskussion mit Doris Felber, Geschäftsführerin der Bäckerei Franz Felber, und Martin Blum, Radverkehrsbeauftragter der Mobilitätsagentur Wien, hitzig diskutiert wurde. 

 

www.fleetconvention.at

 

 

Bilderdownload:

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch