26. April 2016

Suter Viandes SA und Škoda: alles andere ist Beilage

Bei der Suter Viandes SA kommen Kunden seit 1871 in den Genuss erstklassiger Fleischprodukte. Geniessen dürfen auch die Mitarbeiter des Waadtländer Familienunternehmen ihre Dienstfahrten – dank 16 neuen Škoda Octavia Combi sowie Škoda Superb Combi.

Suter Viandes SA und Škoda: alles andere ist Beilage

Etienne Stuby, Direktor AMAG Villeneuve; Philippe Gerber, Leiter Verkauf/Marketing Suter Viandes SA; Carlos Ferreira, Markenverantwortlicher AMAG Villeneuve; Francis Moe, Key Account Manager Regional Fleet Sales AMAG; Norbert Diserens, CFO Suter Viandes SA; Yannick Broccard, Business Unit Manager Arval SA; Filipe De Macedo, Grosskundenbetreuer, Regional Fleet Sales AMAG; Sébastien Héritier, Verkaufsberater AMAG Villeneuve, Michel Gerber; CEO Suter Viandes SA (v.l)

Text: Rafael Künzle

 

Die Suter Viandes SA wurde im Jahr 1871 gegründet und befindet sich noch heute im Besitz der Familie Gerber. Das Traditionsunternehmen liefert über 1000 Fleischprodukte in die ganze Schweiz. Mit der Herstellung von regionalen Produkten wie Wurstwaren und Schinken wurde die Suter Viandes SA weit über die Kantonsgrenzen bekannt, sie wird bei Feinschmeckern als Referenz im Frischfleischbereich geschätzt. Neben dem Hauptsitz in Villeneuve VD ist die Suter Viandes SA auch in Puidoux VD, Carouge GE sowie im Wallis in Siders und Leytron vertreten und beschäftigt über 200 Mitarbeiter.

 

Dabei sind Nachhaltigkeit sowie ein hoher Qualitätsstandard nicht nur bei den Fleisch-
erzeugnissen, sondern auch bei den Flottenfahrzeugen zentrale Werte. Deshalb erneuerte die Suter Viandes SA ihre Flotte durch 16 neue Škoda Octavia Combi sowie Škoda Superb Combi. «Wir schätzen die Vorteile von Škoda sehr, zudem sind die mit 4x4 ausgerüsteten Fahrzeuge ideale Begleiter für die unterschiedlichen topografischen Gegebenheiten in der Schweiz», freut sich Philippe Gerber, der fürs Marketing sowie den Verkauf verantwortlich ist. Obwohl man bei der Fahrzeugevaluation auch andere Hersteller in Betracht gezogen habe, seien die Vorteile von Škoda nicht zu toppen gewesen, ergänzt Raphael Buchs, Verantwortlicher Finanzen und Administration.

 

Neben kräftigen (2.0 TDI mit 184 sowie 190 PS), aber trotzdem sparsamen Dieselaggregaten, DSG, 4x4 und Start-Stopp-System verfügen die Fahrzeuge über Helfer und Systeme wie Frontassistent mit City-Notbremsfunktion, Einparkhilfe hinten, Tempomat oder eine Bremsenergierückgewinnung. Auch eine Klimaanlage sowie SmartLink, welches für eine optimale Vernetzung zwischen dem Smartphone und dem Fahrzeug sorgt, sind mit an Bord. «Schliesslich werden unsere Mitarbeitenden während der nächsten vier Jahre rund 50'000 Kilometer absolvieren. Darum sollen sie nicht nur sicher, sondern auch komfortabel ihr Ziel erreichen», sagt Gerber.

 

Doch die Suter Viandes SA denkt nicht nur an ihre Mitarbeiter, sondern auch an die Umwelt. Deshalb ist das Westschweizer Familienunternehmen auch Teil einer Kampagne des Bundesamts für Umwelt zur Reduktion von CO2 und achtet bei seinen Fahrzeugen auf tiefe Emissionswerte. Mitte April durften die durch Arval Schweiz finanzierten und verwalteten sowie von der Amag Villeneuve gelieferten Škodas schliesslich von den Mitarbeitern der Suter Viandes SA in Empfang genommen werden.

 

www.suterviandes.ch

 

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK