17. März 2016

2017: Kurze Fachmesse in der Halle 7 steht

Was schon seit längerer Zeit angekündigt worden war, wird jetzt Realität: Die Halle 7 wird 2017 eine Fachmesse für das Autogewerbe erhalten. Die Halle 7 wird aufgeteilt in eine Langzeit- und eine Kurzzeitmesse. Das entschieden der Stiftungsrat und das Komitee des Autosalons Genf.

2017: Kurze Fachmesse in der Halle 7 steht

von Isabelle Riederer und Lukas Hasselberg

 

Am kommenden Autosalon 2017 (7.-19. März) können sich die Aussteller in der Halle 7 neu zwischen einer kurzen und einer langen Messepräsenz entscheiden. «Wir haben seit einigen Jahren mit den Verantwortlichen des Auto-Salons über eine Kurzzeitmesse verhandelt und sind nun froh, dass wir den SAA-Mitgliedern und der Schweizerischen Garagenzuliefererbranche 2017 eine attraktive Alternative zur fast zweiwöchigen Präsenz in der Halle 7 am Autosalon präsentieren können», sagte Bernadette Langenick, Präsidentin des Swiss Automotive Aftermarket SAA zu AUTO&Wirtschaft. Auch André Hefti, Generaldirektor des Autosalons Genf, sagte zu A&W: «Wir glauben, dass dies eine gute Entscheidung ist.»

 

Rund 2800 Quadratmeter Fläche sollen für die Kurzmesse in der Halle 7 zur Verfügung stehen, das entspricht ungefähr einem Drittel der in diesem Jahr vermieteten Fläche in der Halle 7. «Der hintere Teil wird für die Kurzmesse zur Verfügung stehen, der vordere Teil Richtung Halle 6 für die Aussteller der Langzeitmesse», sagt Hefti und fügt an: «Ich glaube, dass das neue Konzept einer Kurzmesse vor allem auch für Aussteller interessant ist, die bis anhin nicht oder nicht mehr am Autosalon Genf dabei waren.»

 

Neu wird den Ausstellern der Kurzmesse auch die Möglichkeit geboten, auf sogenannte Modulstände zurückzugreifen. Hefti: «Das sind fixfertige Stände mit Strom, die vor allem für kleinere Aussteller ohne eigenes Standkonzept interessant sind.» Gemäss Langenick kostet die Präsenz mit einem Modulstand mit einer Fläche von 25 m2 10'000 Franken. «Es können maximal drei Modulstände zusammen gebucht werden, also 75 m2. Die grösseren Flächen werden von Ausstellern gebucht, die mit einem eigenen Stand präsent sein werden.

 

Zeitlich soll die Kurzmesse laut Bernadette Langenick bis und mit Montag der zweiten Salon-Woche dauern, also vom ersten Pressetag, dem 7. März, bis zum 13. März. Die Aussteller der Langzeitmesse sind weiterhin 13 Tage am Salon.

 

Durch die neuen Begebenheiten in der Halle 7 werden die Salon-Verantwortlichen die allgemeinen Ausstellungsbedingungen für die Halle 7 in den kommenden Tagen anpassen. Zwar wird die Anmeldung im Mai für den ganzen Salon gleichzeitig eröffnet, jedoch sind die Anmeldefristen für die kurze und die lange Fachmesse unterschiedlich. Die Anmeldefrist für die kurze Messe endet bereits am 15. Juni 2016, die Anmeldefrist für die lange Fachmesse endet am 15. Juli 2016. «Die Änderungen der Anmeldefristen gibt uns die Möglichkeit Vorlauf zu haben und abzuschätzen, wie viele Aussteller sich für die Kurzmesse interessieren», sagt Heftig. Unabhängig davon, wie viele Aussteller sich für die Kurzmesse anmelden, werde sie auf jeden Fall stattfinden, betont Bernadette Langenick. «Da sind wir flexibel und können somit die erste Austragung der Kurzmesse 2017 in der Halle 7 garantieren», so Langenick.

 

www.salon-auto.ch


www.aftermarket.ch

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK