28. Januar 2015

Peugeot 308 GT – ein dynamischer Alltagssportler

Frisch aus dem Trainingscamp präsentiert sich der neue Peugeot 308 GT als sportliche Speerspitze der 308-Baureihe. Dank stärkerer Motoren, zahlreichen Features und einem Zauberknopf will der Kompaktwagen seiner Konkurrenz die Strassen streitig machen.

Peugeot 308 GT – ein dynamischer Alltagssportler
Peugeot 308 GT – ein dynamischer Alltagssportler

Text: Isabelle Riederer


Gut anderthalb Jahre nach dem Verkaufsstart des Peugeot 308 schickten die Franzosen ihr Kompaktmodell in ein Trainingscamp. Das Resultat: der Peugeot 308 GT. Zwar kein Muskelprotz, dafür aber ein dynamischer Alltagssportler, der zwar Dampf unter der Haube hat, aber damit nicht auffallen will.


Den 308 GT gibt es in vier Varianten – als Schräghecklimousine und als SW mit Kombi-Amibitionen. Unter dem eleganten Blechkleid arbeitet entweder ein 1,6-Liter-Vierzylinder- Benziner mit 205 PS oder ein 2,0-Liter-Diesel mit 180 PS. Optisch unterscheiden sich die GT-Modelle von den  Standard-308ern durch grössere Lufteinlässe, serienmässige, gefrässte 18-Zoll-Reifen und LED-Scheinwerfer, GT-Schriftzüge und einer tiefergelegten Karosserie. Alles etwas dezenter gehalten, aber der 308 GT will auch nicht angeben, er setzt auf sportliches Understatement.


Diese Sportlichkeit macht sich vor allem im Dieselmotor mit Sechsgang-Automatikgetriebe bemerkbar, der mit seinem maximalen Drehmoment von 400 Nm nicht nur begeistert, sondern den Franzosen auch mit Löwenkräften vorantreibt. Etwas kultivierter als der wuchtige Diesel zeigt sich der Turbobenziner mit Sechsgang-Handschaltung und einem maximalen Drehmoment von 285 Nm – er schiebt den 308 GT kräftig voran und sprintet in 7,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h.


Was den Peugeot 308 GT aber zum wirklichen Sportler macht, ist der Zauberknopf in der Mittelkonsole. Einmal die Sporttaste gedrückt, leuchten die Instrumente feuerrot, die Lenkung wird direkter und der Löwe macht sich endlich auch akustisch bemerkbar – wenn auch nur aus den Lautsprechern. Aber die Kombination aus dem kleinen Lenkrad, Soundeffekt, den viel Halt gebenden Sportsitzen und der knackigen Schaltung funktioniert. Der Peugeot 308 GT im Sportmodus macht Spass. Dann prescht der Franzose mit sichtlichem Vergnügen um die Kurven, bleibt präzise in der Spur, verzögert prompt und konsequent und schiesst mit dem Gasgeben ebenso präzise wieder aus der Kurve heraus.


Offiziell verbraucht der Peugeot 308 GT 5,6 Liter Benzin auf 100 Kilometer, der Diesel 4 Liter. Sowohl der Benziner wie auch der Dieselmotor erfüllen die Euro-6-Schadstoffnorm, der Benziner mit 134 g CO2/km, der Dieselmotor mit 103 CO2 km/h.


Bei aller Sportlichkeit bietet der Peugeot 308 GT auch genügend Komfort und Platz. Zur Serienausstattung gehören Einparkhilfe vorne und hinten, Tempomat, Navigations- und Keyless-System. Der Kofferraum des Kombis verfügt über ein Volumen von 610 bis 1660 Liter. Das schlichte Cockpit mit grossem Touchscreen ist übersichtlich und bedienerfreundlich. Ein Hingucker sind die roten Ziernähte und -streifen an Sitzen, Lenkrad, Türen und Armaturenbrett. Die Peugeot 308 GT-Varianten sind ab sofort beim Händler bestellbar.


Zum Peugeot 308 GT



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK