04. Dezember 2014

Autoverkäufe: Minus 4,9 % im November

Im Vergleich zum Vorjahresmonat gingen die Verkäufe von Neuwagen im abgelaufenen November um 4,9 Prozent zurück. Insgesamt wurden 23'672 Einheiten abgesetzt, das sind 1210 weniger als im November 2013. Somit beläuft sich das kumulierte Minus (Januar bis November) im laufenden Jahr auf 3,1 Prozent, das sind 8689 Fahrzeuge.

Autoverkäufe: Minus 4,9 % im November

«Das Resultat entspricht unseren Erwartungen», so der Kommentar von auto-schweiz-Präsident François Launaz. «Nach zwei starken Autojahren haben wir bereits anfangs Jahr einen leichten Rückgang für 2014 vorausgesagt. Ausserdem schlagen die während der zahlreichen Herbstausstellungen verkauften Autos aufgrund der Lieferfristen erst im nächsten Jahr zu Buche.»

Für 2015 prognostiziert die Importeursvereinigung auto-schweiz diese Verkaufszahlen: 300'000 Personenwagen, 30'000  leichte Nutzfahrzeuge bis 3,5 t Gesamtgewicht und 4400 schwere Nutzfahrzeuge ab 3,5 t.

 

Bemerkenswerte Gewinner waren im November:
- Audi (Marktanteil 8,8 %, 2080 Autos, +9,3 %),
- Mercedes (MA 6,4 %, 1510, +27 %),
- Seat (MA 3,5 %, 825, +4,0 %)
- Jeep (MA 1,3 %, 297, +41,4 %)


Federn lassen mussten von den Marken mit höheren Marktanteilen:
- Opel (MA 4,0 %, 958 Autos, -7,5 %),
- Peugeot (MA 3,8 %, 899, -3,9 %),
- Fiat (MA 2,9 %, 690, -21,2 %),
- Toyota (MA 2,9 %, 691, -33,0 %)

Weitere Zahlen finden Sie im angehängten PDF. (bsc/pd)

www.auto-schweiz.ch

Bilderdownload:

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK