10. September 2012

Sprit-Spar-Tipp für die kühlere Zeit

Ist es draussen unter 18 Grad, hat die Klimaanlage keinen Nutzen mehr. Daher lohnt es sich, sie auszuschalten, sofern die Frontscheibe frei ist. Das spart bis 5% Treibstoff und reduziert den Ausstoss von CO2.

Sprit-Spar-Tipp für die kühlere Zeit

In der Übergangszeit sollte die Klimaanlage ausgeschaltet bleiben.

Das Wetter wird kühler. Trotzdem laufen in vielen Autos noch immer die Klimaanlagen – oft unbewusst per Automatik. Was viele Autofahrerinnen und Autofahrer nicht wissen: Auch wenn es draussen kälter ist als drinnen im Auto, braucht die Klimaanlage zusätzlich Treibstoff. Im Schnitt sind das gemäss einer Empa-Studie 5% mehr für Benziner und 2,5% mehr für Diesler.

Es lohnt sich also, die Klimaanlage bewusst zu nutzen. Mehr Treibstoff wird gebraucht, weil die Klimaanlage die Luft immer zuerst auf bis 3 Grad runterkühlt und hinterher wieder aufheizt. Der Spar-Tipp: Einfach ausschalten, wenn es draussen unter 18 Grad und die Frontscheibe nicht beschlagen ist. Zudem sollte man die Klima-Automatik generell ausschalten und die Klimaanlage bei Bedarf selbst regeln. Übrigens: Eco-Drive ist in den kommenden Monaten an diversen Messen und neu auch bei Ikea präsent – mit diesem und weiteren Spar-Tipps.

Information und Downloads:

autoklima18.ch

eco-drive.ch

Bilderdownload:


SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK