21. August 2012

Im Einsatz gegen Feuer

Die Feuerwehr Basel-Landschaft hat acht neue Volvo XC70 erhalten. Die Kommandofahrzeuge wurden direkt ab Werk umgerüstet und stehen nun den Pikett-Offizieren zur Verfügung.

Im Einsatz gegen Feuer

Acht Volvo XC70 wurden ab Werk zu Einsatzfahrzeugen umgebaut.

Bei der durchgeführten Evaluation ging es um den Ersatz der bereits 10-jährigen Subaru-Kommandofahrzeuge. Nach einer Vorauswahl verblieben noch Subaru und Volvo im Rennen. Die Schweden gewannen letztlich die Ausschreibung, nicht zuletzt deshalb, weil sie eine Behördenversion bereits ab Werk anbieten. Diese beinhaltet unter anderem ein verstärktes Fahrwerk und verstärkte Bremsen sowie eine Signalanlage. So mussten in der Schweiz nur noch die Fahrzeugbeschriftung, der Kofferraumausbau und der Einbau der Funkanlage erledigt werden.


Das Pflichtenheft, welches Manuel Spinnler, Leiter der Beschaffungskommission, Feuerwehrinspektorat der Basellandschaftlichen Gebäudeversicherung, und seine Kollegen erstellten, war – dem Einsatzzweck entsprechend – anspruchsvoll. So waren unter anderem so viel Bodenfreiheit wie nur möglich, ein grosser Kofferraum mit steiler Heckklappe und eine hohe Nutzlast gefordert. Denn die Kommandofahrzeuge müssen für den Einsatz stets wichtiges Material mitführen. Zudem mussten die Fahrzeuge über Vierradantrieb und Automatikgetriebe verfügen. Natürlich war auch die Sicherheit von hoher Bedeutung. Spinnler erklärt, der Volvo XC70 biete guten Insassenschutz und die Marke sei im Allgemeinen für sichere und robuste Fahrzeuge bekannt.


Bei den Fahrzeugen für die Stützpunktfeuerwehren hat man sich überwiegend für Benziner entschieden. «Die Fahrzeughersteller haben von Dieselfahrzeugen abgeraten», verrät Spinnler mit Verweis auf die Partikelfilter-Problematik. Denn sechs der Volvo-Einsatzfahrzeuge werden fast ausschliesslich auf Kurzstrecken und für Dringlichkeitsfahrten eingesetzt. Sie kommen so auch nur auf 5000 bis 10’000 Kilometer pro Jahr und stehen daher für zehn Jahre im Einsatz.


Lediglich zwei XC70 wurden mit Dieselmotoren bestellt. Diese kommen beim Feuerwehrinspektorat zum Einsatz, wo sie aufgrund des grösseren Einsatzgebietes auch mehr Kilometer zurücklegen werden. Rund 25’000 Kilometer pro Jahr bei einer Einsatzdauer von mindestens fünf Jahren sind für die beiden Fahrzeuge veranschlagt. Geliefert wurden die acht Volvo XC70 durch die Garage Ernst Buser AG in Ormalingen. (ft)

 



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK