19. Juni 2014

Conti.eContact erreicht A/A beim EU-Reifenlabel

Continental hat den bereits 2011 mit Fokus auf Elektrofahrzeuge eingeführten Conti.eContact speziell für die Anforderungen von Hybrid-Fahrzeugen weiter entwickelt. Dieser erreichte jetzt ein A/A beim EU-Reifenlabel.

Conti.eContact erreicht A/A beim EU-Reifenlabel

Durch die Einführung zahlreicher neuer Technologien und Prozesse ist der Conti e.Contact der erste von Continental, der beim EU-Reifenlabel sowohl beim Kriterium Nassgriff als auch beim Rollwiderstand die höchste Klasse A erreicht, ohne nennenswerte Kompromisse bei den zahlreichen anderen Eigenschaften zu machen. Continental bietet ab sofort sechs Reifengrössen für Felgen in 17 und 18 Zoll Durchmesser an, die speziell für Fahrzeuge wie Opel Ampera, BMW 5 ActiveHybrid, Lexus LS 600h und Porsche Cayenne S Hybrid sowie weitere Pkw und SUV mit Hybridantrieb ausgelegt sind. In Anbetracht des neuen Fahrzeugsegmentes und der sehr aufwändigen Fertigungsprozesse startet Continental mit kleineren Produktionsmengen im Reifenwerk Saargemünd, Frankreich.

 

Der neue Conti.eContact für Hybridfahrzeuge liegt bei seinen Rollwiderstandswerten rund 20 Prozent unter einem konventionellen Reifen, beim Bremsen auf nasser Strasse liefert er dagegen Werte wie ein normaler Pw-Reifen. Möglich wird dies durch die Kombination von Hochtechnologien in der Entwicklung, der Mischungstechnologie und der Produktion. In seinen Handling- und Bremseigenschaften auf trockener Strasse liefert er ähnlich gute Werte wie ein Continental-Limousinenreifen in einer vergleichbaren Grösse. Als ein Produkt für die Familie der Hybrid- und Elektrofahrzeuge trägt der neue Conti.eContact den Schriftzug „BluEco" auf der Seitenwand. Continental geht nach internen Studien davon aus, dass der Anteil der Hybridfahrzeuge im Pw-Segment bis 2020 weltweit schrittweise auf bis zu acht Prozent ansteigen wird.

 

Mit der neu entwickelten Green-Chilli-Mischung ist die Silica-Mischung des neuen Conti.eContact für Hybridfahrzeuge so aufgebaut, dass die innere Reibung der Füllstoffpartikel und der Polymere niedriger ausfällt, als bei konventionellen Gummimischungen. Durch den Einsatz von besonderen Additiven wird ein zusätzliches Plus in den Handling-eigenschaften möglich. Mit dieser neuartigen Mischung konnten die Chemiker von Continental den Rollwiderstand deutlich verringern sowie das Handling und Bremsen auf trockener Fahrbahn auf hohem Niveau stabilisieren.

 

Mit speziell angeordneten, doppelten Lamellen in den Profilblöcken kann der Wasserfilm bei Regenfahrten ähnlich wie mit einem Scheibenwischer zerschlagen werden. Durch diesen Trick der Profildesigner von Continental kann das Wasser zwischen der Oberfläche der Profilblöcke und der Fahrbahn schnell abgeleitet werden und ein sehr kurzer Bremsweg auf nasser Straße wird möglich. Von der schnellen Wasserverdrängung profitiert zusätzlich das Handling des Reifens auf nasser Strecke - auch bei höheren Geschwindigkeiten. Diese Profilkonstruktion leistet einen guten Beitrag zu den kurzen Bremswegen auf nasser Piste, die zur Nassgriff-Einstufung „A" beim EU-Reifenlabel führt.

 

Neben den neuen Technologien in der Mischung sowie bei der Profilauslegung wurden für den neuen Conti.eContact auch die Seitenwände des Reifens neu konzipiert. Dabei konzentrierten sich die Reifendesigner darauf, möglichst geringe Wind- und Rollwiderstände zu erreichen. Dies ist mit der aerodynamisch angepassten Seitenwand und ihrer flexiblen, leichten Konstruktion möglich geworden. Der neue Conti.eContact generiert dadurch weniger Energieverlust beim Ein- und Ausfedern als ein konventioneller Pneu. Die Luftverwirbelungen, die ebenfalls Antriebsenergie kosten, wurden ebenfalls verringert. So konnte der aus dem Reifen resultierende Kraftstoffdurst weiter abgesenkt werden.

 

Wenn Hybridfahrzeuge mit elektrischem Antrieb fahren, sind sie nahezu geräuschlos unterwegs. Reifengeräusche fallen dabei besonders ins Gewicht, da sie nicht von anderen Fahrgeräuschen wie beispielsweise dem konventionellen Antrieb überdeckt werden. Der neue Conti.eContact ist daher so konstruiert, dass er kaum Geräusche in den Innenraum des Fahrzeuges dringen lässt. Möglich wird dies durch die ContiSilent-Technologie: Eine dünne Schicht aus Polyurethan-Schaum auf der Innenseite der Lauffläche dämpft die beim Abrollen des Reifens entstehenden Vibrationen ab. So werden weniger Schwingungen an das Fahrwerk übertragen und die Innengeräusche des Wagens reduziert. (pd/ml)

 

www.continental-reifen.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK