02. April 2014

Securitas setzt auf den VW up!

Die Securitas AG setzt bei der Flotte neu auf den VW up!. Bis 2015 soll die gesamte Einsatzflotte zur Bewachung und Intervention durch den Cityspezialisten von Volkswagen ersetzt werden. Die Übergabe der ersten 60 Fahrzeuge erfolgte kürzlich im Fahrzeuglogistik Zentrum der AMAG.

Securitas setzt auf den VW up!

Die Securitas AG ist das grösste Dienstleistungsunternehmen für Sicherheit der Schweiz und beschäftigt über 7000 Mitarbeitende, welche verschiedene Sicherheitsaufgaben im Auftrag von Privaten, Unternehmen und Behörden erfüllen. Für die Angestellten der Bereiche Bewachung und Intervention stehen mit dem VW up!  zuverlässige,  sparsame und umweltfreundliche Fahrzeuge im Einsatz. Im Verlaufe dieses Jahres sollen über 90 Fahrzeuge ausgeliefert werden, bis Ende 2015 insgesamt 160.

Die 60 VW up! in weiss mit «Securitas»-Schriftzug sind künftig als markante Einsatzfahrzeuge unterwegs und werden in der ganzen Schweiz stark wahrgenommen. Der Innenraum glänzt mit schwarzem Dekor und extrem strapazierfähigen Sitzbezügen aus Kevlar. Bei den verstärkten Sitzen handelt es sich um eine Spezialanfertigung der Firma AZU. Dies ist notwendig, da die Fahrer oft mit ihrer kompletten Ausrüstung im Fahrzeug sitzen. Weil die Fahrzeuge teilweise rund um die Uhr im Einsatz sind, stehen auch mehrere Fahrerwechsel an, was eine harte Beanspruchung zur Folge hat. Dank des serienmässigen «Comfort Pack» verfügt der VW up! unter anderem über elektrische Fensterheber und eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung. Dies stellt insbesondere bei der Revierbewachung einen grossen Vorteil dar.

Gute Umweltbilanz und hohe Sicherheitsansprüche
Dank dem BlueMotion-Technology-Paket mit Start-Stopp-System, Rekuperation und rollwiderstandsoptimierten Reifen weist der VW up! einen Verbrauch von lediglich 4,1 l/100 km auf (analog 95 g/km CO2). Damit erfüllt der VW up! die strengen Kriterien der Energieeffizienzklasse-Vorgabe der Securitas. «Nebst der Grösse spielte das gute Preis-Leistungs-Verhältnis eine entscheidende Rolle bei der Wahl des VW up!. Zudem unterstreicht die gute Energieeffizienz, welche das Fahrzeug dank der BlueMotion Technology vorzuweisen hat, die nachhaltige Einstellung unserer Firma auch gegenüber der Umwelt», erklärt Beat Glutz von Blotzheim, CEO der Securitas AG. «Für eine Firma, die sich auf die Bewachung und den Schutz von Menschen und Gebäuden spezialisiert hat, war zudem der Sicherheitsanspruch an die neuen Fahrzeuge besonders hoch», betont der Securitas Chef weiter. Diese Anforderungen konnte der VW up! problemlos erfüllen. So überzeugt das Fahrzeug durch den passiven Insassenschutz und die serienmässige City-Notbremsfunktion.

Zuverlässiger Partner
Zwischen der Securitas AG und der AMAG besteht bereits eine langjährige Partnerschaft. So sind über die Hälfte der Flottenfahrzeuge der Securitas Gruppe der Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Skoda und Audi. Die 60 VW up! laufen unter einem Full-Service-Leasing der AMAG, inklusive Service und Wartung. «Die AMAG bietet ein schweizweites Garagennetz, einen qualitativ hochstehenden Service und ist ein zuverlässiger Partner. Zudem sind die Securitas und AMAG beides Familienunternehmen und passen aufgrund ihrer Werte und Philosophien sehr gut zusammen», begründet Beat Glutz von Blotzheim abschliessend die Partnerwahl. (pd/ft)

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK