06. Mai 2020

So sieht die Automobilproduktion in Europa aus

298 Automobilfabriken sind heute auf dem gesamten europäischen Kontinent tätig und produzieren Personenwagen, leichte Nutzfahrzeuge, schwere Nutzfahrzeuge, Busse und Motoren. Zur Hochzeit der Corona-Krise waren die Einbussen enorm, doch langsam laufen die Produktionsbänder wieder.

So sieht die Automobilproduktion in Europa aus

Bild: Screenshot ACEA

In 298 Werken werden heute in Europa Automobile oder Motoren hergestellt, 196 davon liegen auf dem Gebiet der Europäischen Union (EU27). Seit Mitte März wurden Werke bis heute für durchschnittlich für 29 Arbeitstage geschlossen. In Europa wurden deswegen bisher schon 2,3 Millionen Einheiten weniger produziert. Das ist das Ergebnis der jüngsten Erhebung der Vereinigung der europäischen Automobilhersteller (ACEA).

 

Heute arbeiten die Fabriken, die wieder hochgefahren wurden, mit verminderter Kapazität. Auf einer interaktiven Karte, abrufbar unter https://www.acea.be/statistics/article/automobile-assembly-engine-production-plants-in-europe, werden auch die Produkte der Werke sichtbar: In 143 Werken in Europa werden Personenwagen hergestellt, 38 produzieren leichte Nutzfahrzeuge, 58 Werke schwere Nutzfahrzeuge und 71 bauen Motoren. Automobilzulieferer, viele kleinere Fahrzeug- und Motorenhersteller sowie kundenspezifische Bodybuilder sind aus Gründen der Komplexität nicht in dieser Übersicht enthalten. (pd/ir)

 

www.acea.be



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK