14. Mai 2018

Kooperation für mehr Fahrersicherheit

Die bfu - Beratungsstelle für Unfallverhütung und die Unternehmensberatung fleetcompetence europe haben eine Kooperation für mehr Fahrersicherheit gestartet. Interessierte Betriebe haben die Möglichkeit ein innovatives Online-Fahrertraining zu nutzen, um Firmenwagenlenker zu schulen und zu sensibilisieren.

Kooperation für mehr Fahrersicherheit

Thilo v. Ulmenstein (links), Managing Partner bei der fleetcompetence Group, bei der Vorstellung des innovativen Online-Fahrertrainings.

Verkehrsunfälle bilden europaweit mit 39% das höchste Todesfallrisiko für Arbeitnehmer. Unfälle mit Firmenwagen können hohe menschliche, finanzielle und rechtliche Auswirkungen haben – und die Reputation eines Unternehmens stark beeinträchtigen. Hinzu kommt die volkswirtschaftliche Belastung: von den materiellen Kosten der Unfälle in der Schweiz von jährlich 11 Mia. Franken, haben die Strassenverkehrsunfälle einen Anteil von rund 36 %.

 

Da ist es nicht verwunderlich, dass die bfu das Thema Sicherheit auf der Strasse im Fokus hat. Die bfu setzt sich im öffentlichen Auftrag für die Sicherheit ein. Als Schweizer Kompetenzzentrum für Unfallprävention forscht sie in den Bereichen Strassenverkehr, Sport sowie Haus und Freizeit und gibt ihr Wissen durch Beratungen, Ausbildungen und Kommunikation an Privatpersonen und Fachkreise weiter.

 

In Bezug auf eine erhöhte Fahrsicherheit in Betrieben hat die bfu im Mai eine Kooperation mit dem Beratungsunternehmen fleetcompetence europe gestartet. Fleetcompetence europe ist auf die Unterstützung von Betrieben mit Firmenwagenflotten spezialisiert und berät diese rund um die Themen, Kosten, Prozesse und Sicherheit. Das Unternehmen leitet zudem den Universitätslehrgang Flotten- und Mobilitätsmanagement an der FHS St. Gallen. Auch dort ist die bfu mit dem Thema Sicherheit durch die Beraterin Michelle Baeriswyl als Dozierende eingebunden.

 

Im Rahmen der Kooperation trafen sich Ende April das Beraterteam der bfu und die Geschäftsführer von fleetcompetence europe, Balz Eggenberger und Thilo von Ulmenstein, zu letzten Vorbereitungen. Im Rahmen der Kooperation stellt fleetcompetence europe interessierten Betrieben ein innovatives Online-Fahrertraining vor.

 

Das Trainingsprogramm basiert auf einer Kombination aus Echtzeit-Video Sequenzen, die Szenarien aus dem Verkehrsalltag widerspiegeln und diversen informativen Modulen und Tests, die der Fahrer durchläuft. Alle Bestandteile sind dabei fokussiert auf das Erkennen und Vermeiden von Risiken im Strassenverkehr und einen defensiven Fahrstil. Das Programm ist so konzipiert, dass die Teilnehmenden jeden Monat ein Trainings-Modul von ca. 25 Minuten durchlaufen. Dieses moderne sog. «Puls-Training» führt dazu, dass die Teilnehmer sich regelmässig mit dem Thema Sicheres Fahren beschäftigen. Dies sorgt für sinkende Unfallraten im Fahreralltag. Welches Modul der Teilnehmer durchläuft, hängt von seinem Abschneiden in der Erst-Analyse ab, die 6 Kernkompetenzen für sicheres Fahren untersucht. Danach erhält jeder Teilnehmer seinen individuellen Lernplan.

 

«Ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor des Trainings ist die interaktive Konzeptionierung,» erklärt Balz Eggenberger. «Die Teilnehmer müssen in den Video-Sequenzen aus dem Schweizer Strassenalltag Risiken erkennen und anklicken. Daneben werden abwechselnd Wissen und Statistiken in Schaubildern und Videos vermittelt.»

 

Daniel Poffet, Leiter Betriebe der bfu ergänzt: «Unsere Fachexperten haben das Trainingsprogramm im Detail getestet und für gut befunden. Daher freuen wir uns, dieses nun im Rahmen der Kooperation mit fleetcompetence europe den von uns betreuten Betrieben anbieten zu können. Wir erwarten uns davon eine deutlich erhöhte Sensibilisierung in den Unternehmen.»

 

«Ein grosser Vorteil ist zudem die einfache und unkomplizierte Einführung des Trainings», erklärt Thilo von Ulmenstein. «Innerhalb von 2 Wochen ist das Training startklar. Es wird in Deutsch, Englisch  und Französisch angeboten. Hinzu kommt eine automatisierte Trainings-Administration, die überwacht, ob die Module im Zeitplan absolviert werden.»

 

Interessierte Unternehmen können nähere Informationen entweder auf der Website der bfu

 

www.sicherunterwegs.bfu.ch

 

erhalten oder bei fleetcompetence durch eine Mail and die Adresse:

 

safedriving@fleetcompetence.group

 



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK