21. Juni 2012

Markiger Typ

Mercedes hat den vor drei Jahren lancierten GLK überarbeitet. Aufgefrischte Optik, zahlreiche Fahrerassistenzsysteme, ein neues Fahrwerk und effiziente Motoren sollen dazu beitragen, die Führerschaft im Segment der kompakten Premium-SUV zu halten.

Markiger Typ

Der neue Mercedes GLK.

Text: Florian Tremp

Kompakte SUV erfreuen sich grosser Beliebtheit, auch bei den Firmenkunden. Das Angebot an solchen Fahrzeugen wächst stetig, wodurch auch der Konkurrenzdruck grösser wird. Mercedes will den Führungsanspruch im Segment der kompakten SUV halten, darum wurde der GLK nun einer ersten Modellpflege unterzogen. Das neu gestaltete Aussendesign verleiht dem in seinen Grundzügen nach wie vor sehr kantigen Wagen mehr Dynamik. Auch der Innenraum wurde deutlich aufgewertet. Komplett neu gestaltete Instrumente, LED-Ambientebeleuchtung, neue Runddüsen sowie grossflächige Aluminiumzierelemente sorgen für mehr Eleganz und Wohlfühlatmosphäre. Dazu soll auch der mobile Internetzugang oder eine iPad-Docking-Station im Fond beitragen.


Anlässlich der Präsentation in den französischen Alpen betonte GLK-Entwickler Jürgen Dassler: «Bei der neuen Generation stimmt aber nicht nur der Unterhaltungswert – man ist dort auch punkto Sicherheit bestens aufgehoben.» Dazu hat sich Mercedes bei den Assistenzsystemen der S- und der E-Klasse bedient. Dassler spricht stolz vom besten Sicherheitsstandard in der Klasse. Spurhalte- und Toter-Winkel-Assistent, Müdigkeitserkennung, vollautomatische Ein- und Ausparkfunktion, 360-Grad-Kamera und vieles mehr sollen den GLK-Fahrer unterstützen.


Gefahren sind wir den 220 CDI 4Matic. Das 4-Zylinder-Dieselaggregat mit einer Leistung von 170 PS und 400 Newtonmetern erwies sich als durchzugsstark und agil. Flotte Kurvenfahrten in den französischen Alpen bewerkstelligte der GLK merklich unangestrengt. Mercedes verspricht einen Durchschnittsverbrauch von 6,1 bis 6,5 Litern auf 100 Kilometern (159 bis 169 Gramm CO2 pro Kilometer). Möglich machen sollen das unter anderem die serienmässige Start-Stopp-Funktion und weitere BlueEfficiency-Massnahmen.


Positiv aufgefallen ist uns auch die unerwartet leichtgängige und direkte Lenkung. Das neu abgestimmte Fahrwerk erwies sich auf unseren Testfahrten als durchaus gelungen. Es wurde gegenüber dem Vorgänger um ganze 20 Millimeter abgesenkt. Wer öfters mit dem GLK ins Gelände fahren möchte, greift zum ebenfalls neuen Offroad-Fahrwerk, welches eine um 30 Millimeter grössere Bodenfreiheit aufweist.


GLK-Entwickler Dassler ist zuversichtlich: «Die neue Generation ist bestens vorbereitet, um die bisherige Erfolgsstory fortzusetzen.» Dazu soll auch das umfangreichste Modellprogramm im Segment der kompakten SUV beitragen. Insgesamt stehen 7 verschiedene Modellversionen zur Auswahl. Die Preise starten bei 49’900 Franken für den GLK 200 CDI BlueEfficiency. Wer Allradantrieb möchte, muss jedoch zum nächstgrösseren Dieselaggregat, dem 220 CDI 4Matic BlueEfficiency (ab 57’900 Franken), greifen.



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK