21. Juni 2012

Switcher fährt nachhaltig mit Citroën

Die Schweizer Modemarke Switcher ist für ihr nachhaltiges Engagement bekannt. Vor Kurzem wurden 9 neue Citroën C5 Tourer in Betrieb genommen. Deren CO2-Ausstoss wird via myclimate kompensiert.

Switcher fährt nachhaltig mit Citroën

Text und Fotos: Florian Tremp

Der Textilhersteller Switcher verfolgt seit über 30 Jahren eine nachhaltige und soziale Produktion und Distribution seiner Kollektionen. Aus diesem Grund hat Switcher einen Mobilitätsplan eingeführt. Dieser umfasst nicht zuletzt die Aussendienstfahrzeuge, welche im vergangenen Jahr 478’636 Kilometer zurückgelegt haben. Bei Switcher dürfen nur Fahrzeuge der Energieeffizienz-Kategorie A beschafft werden. Zudem, verrät Johann Hochuli, Sales Coordinator / Marketing bei Switcher, sollten die neuen Fahrzeuge einen CO2-Ausstoss von unter 120 Gramm pro Kilometer aufweisen. Die Entscheidung fiel schliesslich zugunsten des Citroën C5 Tourer 1.6 e-HDi mit Start-Stopp-Automatik und dem automatisierten Schaltgetriebe (BMP) aus. Der Dieselmotor leistet 112 PS und kommt auf CO2-Emissionen von 117 Gramm pro Kilometer. Dennoch, betont Christian Schmidt, Key Account Manager bei Citroën Schweiz, fahre sich der Kombi ausgesprochen gut. Für Switcher stand aber sowieso nicht die Leistung, sondern vielmehr der Umweltschutz im Vordergrund. Deshalb hat man sich, neben der Erwägung anderer Aspekte, auch dazu entschlossen, den CO2-Ausstoss der Fahrzeugflotte zu kompensieren. Switcher arbeitet dazu mit myclimate zusammen. «Wir werden jeden Kilometer kompensieren», verrät Hochuli. Dieses Engagement kommt auch auf der Fahrzeugbeschriftung der 9 neuen C5 Tourer zur Geltung.
Für Citroën ist die Partnerschaft mit Switcher sehr wichtig, betont Schmidt, der sich dadurch einen positiven Effekt für seine Marke erhofft. Denn Switcher lege grossen Wert auf Nachhaltigkeit und habe nach aussen eine gute Reputation. «Für uns ist es positiv, wenn wir mit Switcher in Verbindung gebracht werden», so Schmidt.
Die neuen Autos ersetzen die bisherigen C4 Picasso. Hochuli betont, man sei mit der bisherigen Zusammenarbeit mit Citroën sehr zufrieden, weshalb man sich auch bei der Neubeschaffung wieder für die französische Marke entschieden habe. Finanziert werden die Autos über Arval. Der Einfachheit halber, erfahren wir von Hochuli, habe man sich für ein Full-Service-Leasing mit einer Laufzeit von 36 Monaten entschieden.■

Bilderdownload:

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK