02. Dezember 2015

Diesel-Gate: Auch für den 1,2-Liter-Motor reicht ein Software-Update

Das deutsche Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) habe die Lösung für den 1,2-Liter-Motor «positiv bewertet». Das teilte Volkswagen in Wolfsburg mit. Damit hat der Konzern nun auch für den letzten der drei betroffenen Motoren eine Lösung gefunden, um die Abgaswerte auf das zulässige Mass zu reduzieren. Es fehle nur noch der «schriftliche finale Bescheid» des Amts.

Diesel-Gate: Auch für den 1,2-Liter-Motor reicht ein Software-Update

Für Volkswagen ist das eine gute Nachricht, weil die Software-Lösung nicht so teuer wird wie eine Hardware-Modifikation. Damit kommen der 2-Liter- und der 1,2-Liter-Diesel der EA-189-Baureihe mit einem Update aus. Nur beim 1,6-Liter ist zusätzlich ein mechanischer Eingriff erforderlich. Dazu wird vor dem Luftmassenmesser ein Gitternetz installiert, das den verwirbelten Luftstrom beruhigt und so die Messgenauigkeit entscheidend verbessert.

Als Reparaturdauer hat Volkswagen für das Software-Update eine halbe Stunde genannt und eine Stunde für die Arbeiten am 1,6-Liter-Motor. (bsc/pd)

www.volkswagen.ch

 



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK