27. Oktober 2020

DS Automobiles enthüllt in Schlieren das neue Flaggschiff DS 9

Am Montag, 26.10. enthüllte DS Automobiles das neue Flaggschiff DS 9 in der Niederlassung in Schlieren. aboutFLEET durfte die Premiumlimousine bereits inspizieren und probesitzen.

DS Automobiles enthüllt in Schlieren das neue Flaggschiff DS 9
DS Automobiles enthüllt in Schlieren das neue Flaggschiff DS 9DS Automobiles enthüllt in Schlieren das neue Flaggschiff DS 9DS Automobiles enthüllt in Schlieren das neue Flaggschiff DS 9DS Automobiles enthüllt in Schlieren das neue Flaggschiff DS 9

Text / Bilder: Rafael Künzle

 

Seit rund fünf Jahren sorgt DS Automobiles im PSA-Konzern für französische Haute Couture. Noch ist der Output der Nobeltochtermarke mit den zwei Modellen DS3 Crossback und DS 7 Crossback relativ bescheiden. Doch dies soll sich ändern: Bis 2025 will DS Automobiles jedes Jahr ein neues Modell präsentieren. Zum Auftakt schicken die Franzosen nächsten Frühling das neue Flaggschiff DS 9 ins Rennen. Bestaunen und ein erstes Mal probesitzen durfte aboutFLEET die 4,92 Meter lange Limousine bereits vorab.
 

 

Die neue DS 9 ist ein Symbol des französischen Savoir-faire. „Unsere neue Limousine wurde mit dem Ziel entworfen, technische Spitzenleistung, herausragenden Komfort und unvergleichliche Raffinesse zu bieten“, sagte DS Brand Manager, Jeoffrey Petit, bei der Enthüllung.
 

 

Tatsächlich besticht die Premium-Limousine mit avantgardistischen Linien, Eleganz und Dynamik. Details, wie das DS-Schwert mit Clous de Paris-Finish, DS-"Cornets", bündig montierte Griffe, oder das futuristische Scheinwerferdesign, verleihen dem Fahrzeug einen markanten Auftritt. Chapeau, eine solch schöne Limousine sieht man nicht alle Tage – und wird man im Kombi- und SUV-Land Schweiz wohl auch künftig nicht. Entsprechend setzt sich DS Automobiles Schweiz qualitative anstatt quantitative Ziele, weshalb die Kundenzufriedenheit im Fokus steht.
 

 

Komfort für Macron und Co.: Der erste Auftritt des DS9 überzeugt jedenfalls – nicht nur von aussen. Das Cockpit schmeichelt durch hochwertige Materialien und Feinheiten wie der Guillochierung 'Clous de Paris', "Perlen"-Nähten, den mit Kristallglas eingesetzten Bedienelementen, einem Zeitmesser B.R.M R180 und dem Focal-Audiosystem mit 14 Lautsprechern. Da jeder Passagier den gleichen Komfort geniessen soll, sind auch die Rücksitze beheiz- sowie belüftbar und verfügen über eine Massagefunktion. Das wird nicht zuletzt den französischen Präsidenten Macron erfreuen, schliesslich wird das Staatsoberhaupt bei künftigen Auftritten im Fond der DS 9 vorfahren.
 

 

Für Fahrkomfort in DS-Manier soll das «ACTIVE SCAN»-Fahrwerk sorgen.  Dieses basiert sich auf einer Kamera, die sich oben an der Windschutzscheibe befindet sowie auf mehreren Sensoren, die laufend nach Unregelmässigkeiten in der Strasse suchen. Sie übermitteln die Daten in Millisekunden an einen Computer, der jedes Rad unabhängig voneinander bedient und gleichzeitig die Härte des Fahrwerks anpasst.
 

 

Topaggregat mit 360 PS und 4x4: Angetrieben wird die DS 9 wahlweise von einem 1,6L Benziner mit 225 PS und drei Plug-in Hybrid Aggregaten mit einer Leistungsrange von 225 bis 360 PS. Das Topaggregat verfügt zudem über 4x4. Die Preise für die DS 9 sind noch nicht bekannt, dürften sich gemäss Petit aber zwischen 55'000 und 75'000 Franken bewegen. 

 

www.dsautomobiles.ch



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK