26. März 2020

Ford: Hygienischer Wartungs- und Reparatur-Service

Trotz der Coronavirus-Krise, die es erforderlich macht, dass viele Menschen zu Hause bleiben müssen, gibt es zahlreiche Personen, Unternehmen und Organisationen, die auch weiterhin auf ihren Personenwagen oder auf ihr Nutzfahrzeug angewiesen sind.

Ford: Hygienischer Wartungs- und Reparatur-Service

Der Video-Check ermöglicht es dem Kunden, einzelne Arbeitsschritte zu sehen und freizugeben, auch in Bezug auf die Kosten.

Ford trägt dazu bei, dass sich Kunden weiterhin auf ihre Fahrzeuge verlassen können. Hierfür bietet das Unternehmen europaweit einen sogenannten «No Touch»-Service an. Es wird sichergestellt, dass Werkstatt-Dienstleistungen gemäss spezieller Hygienevorschriften durchgeführt werden. Nach den Reparatur- und Wartungsarbeiten erfolgt ausserdem eine gründliche Desinfektion.

 

Obwohl einige Ford-Händler aufgrund von behördlichen Anweisungen vorübergehend geschlossen sind, bleiben viele Werkstätten geöffnet, selbst in Ländern, die am stärksten von der Krise betroffen sind. Dies schliesst Italien ein, wo die besonders hygienische «No Touch»-Initiative zu Beginn dieses Monats erstmals eingeführt wurde.

 

 

«Wir wissen, dass auch in der aktuellen Situation noch viele Fahrer unterwegs sind, die alles Mögliche transportieren müssen, angefangen bei Lebensmitteln bis hin zu medizinischen Hilfsgütern. Andere Autofahrer müssen vielleicht gerade einkaufen oder wichtige Lieferungen für ältere Angehörige tätigen», sagte Massimo Pasanisi, Ford Customer Services Division, Sales Director, Ford of Europe. «Der von Ford ins Leben gerufene 'No Touch'-Service gibt den Kunden die Sicherheit, dass notwendige Arbeiten am Fahrzeug gewissenhaft erledigt werden und dass ihr Fahrzeug anschliessend gründlich desinfiziert wird».

 

 

Im Rahmen der Servicearbeiten tragen die Angestellten in den Werkstätten Einweghandschuhe. Die Fahrzeugschlüssel werden ebenso desinfiziert wie der Innenraum. Lenkrad, Schaltknauf und Fahrersitz werden mit Einweg-Kunststoffabdeckungen geschützt, die erst bei der Übergabe des Fahrzeugs an den Kunden wieder entfernt werden.

 

 

Ein Video-Check zählt ebenfalls zum Service. Damit wird Kunden ermöglicht, einzelne Arbeitsschritte zu sehen und freizugeben, auch in Bezug auf die Kosten. Auf die Videoprüfung kann über jedes kompatible Gerät wie Smartphone, Tablet oder Computer zugegriffen werden. Sofern Kunden für die Dauer der Servicearbeiten ein Ersatzfahrzeug erhalten, wird auch dies vor der Übergabe desinfiziert.

 

 

In vielen europäischen Ländern, darunter in Belgien, die Tschechischen Republik, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, den Niederlanden, Norwegen, Polen, Portugal, Spanien, Schweden, in der Schweiz und in Grossbritannien, wurde der «No Touch»-Service bereits eingeführt. Das Angebot wird noch in dieser Woche auf ganz Europa ausgeweitet. (pd/mb)

 

www.ford.ch



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK