02. April 2020

CarNet bietet Soforthilfe während COVID-19

Während dem «lockdown» sollten sich alle Firmen gegenseitig helfen – CarNet stellt auch Nichtkunden für die Flottenbewirtschaftung unkompliziert Hilfestellungen als Sofortmassnahmen zur Verfügung.

CarNet bietet Soforthilfe während COVID-19

Economiesuisse geht davon aus, dass ab Mai 2020 um die 50 % aller Schweizer Firmen in Liquiditätsprobleme kommen. Bedingt durch Lieferengpässen für die Produktion, Umsatzrückgänge je nach Branche von über 20 %, Absatzschwierigkeiten in den Märkten verbunden mit schlechter Zahlungsmoral der Kunden. Aktuell ist die Unternehmer-Einschätzung der Krisendauer aufgrund der Economiesuisse-Umfrage von Juni bis Oktober 2020, in der Reisebranche mindestens 12 Monate.

 

Sofortige Reduktion der Kostenbasis: Häufig sind nebst den Personalkosten die Kosten der Flotte der zweitgrösste Kostentreiber. Hierzu bietet CarNet als Sofortmassnahme kostenlos eine Kurzanalyse an, um dort wo möglich über «Quick-Wins» mit wenig Aufwand schnelle Resultate zu erzielen.

 

Treibstoffmanagement: CarNet öffnet per sofort ihr Treibstoffmanagement auch für Nichtkunden, damit als Sofortmassnahme der volle Grossflotten Front-End-Rabatt von allen Flottenbetreibern genutzt werden kann. Damit können mit geringem Aufwand sofort mehrere tausend Franken je nach Flottengrösse eingespart werden. CarNet digitalisiert dazu die Flotten- und Fahrerdaten, budgetiert rudimentär den Treibstoffverbrauch pro Fahrzeug und belastet dieses vorab als monatliches Treibstoffbudget. CarNet rüstet unkompliziert jedes Fahrzeug mit 2 Tankkarten aus und als weiterer Mehrwert sind die Kilometerstände auch gleich im System erfasst.

 

Kostenoptimierte Unterhaltsarbeiten und Reifenbezüge: CarNet öffnet per sofort ihre Partnergaragen- und Reifennetze auch für Nichtkunden, damit als Sofortmassnahme dieser Kostentreiber um rund 15 % reduziert werden kann. CarNet digitalisiert dazu die Flotten- und Fahrerdaten, budgetiert rudimentär die Unterhalts- und Reifenkosten pro Fahrzeug und belastet diese vorab als monatliche Unterhalts- und Reifenbudgets. Im Anschluss können die Fahrer in den für sie geografisch sinnvollen Partnergaragen und Reifennetze kostenoptimiert ihren «Boxenstopp» vornehmen.

 

Kostenreduktionen bei Schadenfällen: CarNet öffnet per sofort ihr Schadenfall-Netz auch für Nichtkunden, damit als Sofortmassnahme dieser Kostentreiber um rund 20 % bis 40 % reduziert werden kann. Im CarNet-Schadenfallnetz wird der Ansatz «Reparieren anstelle Ersetzen» angewendet sowie sind die Rabattierungen auf Arbeiten und allfällige Ersatzteile vorverhandelt. CarNet digitalisiert dazu die Flotten- und Fahrerdaten, hinterlegt die Versicherungspolice des Flottenbetreibers und rüstet jedes Fahrzeug mit der Direktwahlnummer für Schadenfälle aus. Bei einem Schadenfall steuert die CarNet den Fahrer ins Schadenfallnetz ein und wickelt die Kosten mit Carrossier, Flottenbetreiber und Versicherungsgesellschaft ab.

 

Fahrzeugverkauf im Wettbewerbsverfahren: CarNet öffnet per sofort ihre Remarketing-Börsen auch für Nichtkunden, damit als Sofortmassnahme beim Fahrzeugverkauf in der Regel zwischen CHF 1'000.00 und CHF 2'000.00 Mehrertrag generiert werden. CarNet verrechnet hier lediglich ihren Administrationsaufwand sowie die externen Logistikkosten.
 

 

Der Flottenbetreiber mailt mehrere Fahrzeugunterlagen und Informationen an remarketing@car-net.com. Nach dem Abschluss zum Best-Price an den B2B-Börsen wickelt CarNet im Anschluss alle Transaktionen ab und mailt dem Kunden die «Short Term»-Abrechnung als Gutschriftanzeige zur Abrechnung zu.

 

Melden sie sich direkt auf sales@car-net.com – wir helfen Ihnen umgehend weiter! (rk/pd)

 

www.car-net.com



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK