11. September 2019

Welcome back, Land Rover Defender!

Offroad-Fans dürfen sich freuen: der neue Land Rover Defender feierte am 10. September 2019 an der IAA seine Weltpremiere. Dabei präsentiert sich die charakteristische Silhouette des Abenteurers ebenso vertraut wie neu. Laut Land Rover komplettiet der neue Defender als fähigster und belastbarster 4x4 der Welt das britische Modellportfolio.

Welcome back, Land Rover Defender!
Welcome back, Land Rover Defender!Welcome back, Land Rover Defender!Welcome back, Land Rover Defender!Welcome back, Land Rover Defender!

Text: Fabio Simeon

 

Die Als erster an den Start geht der neue Defender 110, dem in Kürze der kompakte Defender 90 mit kürzerem Radstand folgt. Der weltberühmte Brite sieht robust aus - und vertraut man dem Hersteller, ist er das auch. In unzähligen Tests unter härtesten Bedingungen hat die Offroad-Ikone bewiesen, dass sie dem grossen Stammbaum ihrer Ahnen treu bleibt. Während des Entwicklungsprozesseses legten Prototypen mehrere Millionen Testkilometer zurück. Dabei galt es schwierigste Terrains zu meistern.
 

 

Ein Defender ist auf den ersten Blick erkennbar. Das gilt auch für die neue Generation. Die charakteristische Silhouette wird unter anderem von sehr kurzen Überhängen an Front und Heck geprägt, die dem Modell hervorragende Böschungswinkel verschaffen. Den Designern ist es gelungen, unverwechselbare Kennzeichen des Originals wie die Alpine-Fenster im Dach oder seitlich angeschlagene Hecktür samt aussen angebrachtem Reserverad in die Gestaltung miteinfliessen zu lassen.
 

 

Ein Merkmal des Ur-Defender ist seine auf das Wesentliche reduzierte Persönlichkeit. Dies greift die Neuentwicklung auf – auch im Innenraum. Hier betont der Engländer bewusst Strukturelemente und Befestigungen, die normalerweise den Blicken verborgen bleiben. Unterhalten und informiert werden die Passagiere durch das neuentwickelte Infotainment-System «PiviPro». Ungewöhnlich ist die Platzierung des Schalthebels am Armaturenbrett. Auf diese Weise schufen die Entwickler Platz für den optionalen mittleren Klappsitz in der ersten Reihe, wodurch drei Passagiere nebeneinander reisen können - ganz im Stil der ersten Land Rover Modelle. Land Rover bietet den neuen Defender 110 mit fünf, 5+2 oder sechs Sitzplätzen an. Das Laderaumvolumen hinter der zweiten Sitzreihe beträgt 1075 Liter. Dieses kann durch Umklappen von Reihe Zwei auf 2380 Liter erhöht werden.
 

 

Chassis und Karosserie sind so ausgelegt, dass sie den Anforderungen hauseigener Extremtest entsprechen. Zum aussergewöhnlichen Leistungsprofil des neuen Land Rover Defender trägt fraglos sein Antrieb bei. Die vier Räder des Briten werden permanent angetrieben. Ein zweistufiges Verteilergetriebe sichert das Vorwärtskommen unter schwierigen Verhältnissen. Hinzu kommen ein sperrbares Mittendifferenzial und optional ein aktives Hinterachssperrdifferenzial. Als treibende Kräfte stehen zwei 2.0 Liter 4 Zylinder Turbo-Dieselmotoren mit 200PS und 240PS, ein 2.0 Liter 4 Zylinder Turbo-Benziner mit 300PS sowie der 3.0 Liter 6 Zylinder Turbo-Benziner mit 400 PS zur Auswahl. Ergänzt werden die Verbrenner durch eine Mild-Hybrid-Antriebsalternative. Der Abenteurer ist ab sofort bestellbar und ab einem Basispreis von 63'600 Franken erhältlich (Defender 110, D200 AWD AT).

 

www.landrover.ch

 



SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK