10. Juli 2017

Tupperware setzt weiterhin auf Volkswagen

Die Tupperware Suisse S.A. vertraut weiterhin auf die Marke Volkswagen und verstärkt ihre Fahrzeugflotte mit 28 VW Golf Variant sowie einem VW Tiguan. Mitte Juni durften die Gruppenberaterinnen die erste Fahrzeugtranche bei der AMAG Bern in Empfang nehmen.

Tupperware setzt weiterhin auf Volkswagen

Von links nach rechts: Nathan Riley; Finance Manager Tupperware (Suisse) S.A., Nadine Botta; Distributor Support & Car Fleet Management der Tupperware (Suisse) S.A., Francis Moe; Leiter Key Account Management AMAG Retail Romandie.

Text: Rafael Künzle

 

 

1946 vom amerikanischen Chemiker Earl. S. Tupper gegründet, entwickelten sich die hermetisch abschliessbaren Polyäthylen-Behälter unter dem Namen «Tupperware» im Laufe der Zeit zum Welthit. Mitverantwortlich für den Erfolg war auch die Vertriebsweise, welche seit 1948 im Direktverkauf erfolgt und den Kunden und Kundinnen die Vorzüge des Verschluss-Systems vor Ort erläutert. Somit bereichert Tupperware seit über 60 Jahren das Leben von Frauen auf der ganzen Welt, indem ihnen eine eigenständige Geschäftsmöglichkeit geboten wird. Übrigens: Seit einigen Jahre, gibt es nicht nur Vorratsdosen bei Tupperware, sondern auch viele weitere Produkte, die das Leben in der Küche vereinfachen.
 

 

Qualität, ästhetische Formen, Nützlichkeit und Funktionalität haben nicht nur bei den Tupperware-Produkten oberste Priorität. Wenn es um die 128 Fahrzeuge zählende Flotte der Tupperware Suisse S.A. geht, ist nur das Beste gut genug, weshalb das Unternehmen weiterhin auf die Marke Volkswagen setzt und ihre Flotte mit 28 VW Golf Variant sowie einem VW Tiguan verstärkt, welche ihre Vorgänger aus Wolfsburg ersetzen. Die Fahrzeuge werden während der nächsten drei Jahren im Dienste der Tupperware (Suisse) S.A. stehen.
 

 

Nadine Botta, Distributor Support & Car Fleet Management der Tupperware (Suisse) S.A.: «Nach einer ausführlichen Evaluation entsprach die Marke Volkswagen mit den Modellen Golf Variant und Tiguan perfekt unseren Bedürfnissen nach einem sicheren und zuverlässigen Fahrzeug, welches zudem durch ein grosszügiges Platzangebot sowie viel Komfort besticht. Des Weiteren haben wir mit der AMAG einen Partner, der die gleichen Visionen vertritt. Unsere Fahrzeuge fungieren als Visitenkarte des Unternehmens, müssen dabei aber auch den Ansprüchen der Fahrerinnen entsprechen.»
 

 

Mitte Juni durften die Gruppenberaterinnen die erste Fahrzeug-Tranche, bestehend aus drei VW Golf Variant Comfortline sowie einem VW Tiguan Trendline 4Motion, bei der AMAG in Bern entgegennehmen. Doch ehe die Damen mit ihren Fahrzeugen zu Kundenbesuchen in der ganzen Schweiz aufmachten, hielt Nadine Botta noch eine Überraschung für sie bereit: Die neuen Volkswagen warteten mit einer strahlend weissen Lackierung anstatt der bisherigen grauen auf, was die Fahrerinnen sichtlich freute. Denn letztlich findet jeder Topf seinen Deckel – und jede Tupperware-Gruppenberaterin ihren passenden Volkswagen.

 

www.volkswagen.ch

Bilderdownload:

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch