16. Februar 2017

Franke setzt auf die AMAG

Bei der Erneuerung der Fahrzeugflotte ihrer Schweizer Tochtergesellschaften hat sich die international tätige Franke Gruppe mit Sitz in Aarburg für eine Lösung der AMAG entschieden.

Franke setzt auf die AMAG

Die Franke AG hat den Entschluss gefasst, ihre Fahrzeugflotte zu erneuern. Neu setzt sie dabei auf die Mobilitätsdienstleisterin AMAG, welche die Flotte ersetzen wird. Die Übergabe des ersten Teils der Fahrzeuge fand im Herbst 2016 am Hauptsitz des Unternehmens in Aarburg statt.
 

 

Franke ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und Lösungen für private Küchen und Badezimmer, professionelle Systemgastronomie, Kaffeezubereitung sowie für halb- und öffentliche Waschräume. Franke Schweiz besteht aus vier Geschäftsbereichen: Franke Kitchen Systems, Franke Foodservice Systems, Franke Water Systems und Franke Coffee Systems.
 

 

Für die vielschichtigen Bedürfnisse des Managements, Verkaufsaussendienstes sowie der Service Techniker hat die AMAG eine massgeschneiderte Flotte bereitgestellt. Die Wahl fiel dabei für das Management auf den Audi A4 Avant und A6 Avant und für den Aussendienst auf den ŠKODA Octavia Combi, ŠKODA Superb Combi Ambition und VW Passat Variant Comfortline. Für Service-Fahrzeuge wurde der VW T6 Transporter mit individuell angepasstem Innenausbau gewählt.
 

 

Die Koordination sowie Abwicklung dieser Flottenlösung wurde über das Key Account Management von AMAG Corporate Fleet Sales realisiert. Im Vordergrund standen dabei die Standardisierung sowie die Total Cost of Ownership (TCO). (rk/pd)
 

 

www.amag.ch

 

www.franke.com

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch