30. Januar 2017

Skoda Kodiaq Scout: Robuster Auftritt unterstreicht Offroad-Eigenschaften

Skoda setzt seine Offensive im SUV-Segment fort und präsentiert auf dem Internationalen Automobil-Salon in Genf (7. - 19. März 2017) mit dem Kodiaq Scout eine Modellvariante, die ihre Offroad-Qualitäten sowohl optisch als auch technisch zur Geltung bringt.

Skoda Kodiaq Scout: Robuster Auftritt unterstreicht Offroad-Eigenschaften

Mit einer Länge von 4,70 Metern, bis zu sieben Sitzen und dem grössten Innen- bzw. Gepäckraum seiner Klasse hat der Skoda Kodiaq kürzlich eine vielbeachtete Premiere gefeiert. Mit dem Kodiaq Scout folgt nun der nächste Streich: Neben dem Unterfahrschutz ist der Kodiaq Scout äusserlich an den dunkel getönten Heck- und hinteren Seitenscheiben (SunSet) erkennbar. Der kernige und robuste Auftritt wird durch silberfarbene Designelemente einschliesslich eines markanten Unterfahrschutzes vorne und hinten unterstrichen.
 

 

Auch die speziell kreierten 19 Zoll grossen Leichtmetallräder tragen zu seiner kraftvollen Ausstrahlung bei. Zwei Benzin- (150 und 180 PS)  und zwei Dieselmotoren (150 und 190 PS) stehen für die neue Modellvariante zur Auswahl und werden jeweils mit dem Allradantrieb 4×4 kombiniert.
 

 

Der Kodiaq Scout verfügt serienmässig über einen Offroad-Assistenten, ein Schlechtwegepaket mit Unterboden- und Motorschutz und eine Einparkhilfe vorn und hinten. Zur Serienausstattung zählt auch die Fahrprofilauswahl (Eco, Comfort, Normal, Sport, Individual, Snow), mit der die Steuerung von Motor, Automatikgetriebe, Servolenkung und Klimaanlage beeinflusst werden kann.
 

 

Zu den zahlreichen Assistenzsystemen zählen ein Anhängerrangierassistent, Totwinkelwarner oder Rear Traffic Alert (überwacht u. a. beim Ausparken den seitlichen und rückwärtigen Verkehr). Der Crew Protect Assist (schliesst bei einem drohenden Unfall Fenster und Schiebedach, strafft die Sicherheitsgurte der Vordersitze) ist mit dem verbesserten Front Assist inklusive City-Notbremsfunktion und vorausschauendem Fussgängerschutz vernetzt.
 

 

Die Funktionen des Parklenkassistenten wurden weiter perfektioniert. Ebenfalls ein Novum für die Marke ist das System Area View: Dank der Weitwinkelobjektive werden vielseitige Ansichten vom direkten Umfeld des Fahrzeugs auf dem Bordmonitor angezeigt. Darunter eine virtuelle Draufsicht und 180-Grad-Bilder aus den Bereichen von Front und Heck.
 

 

Im Innenraum gibt’s unter anderem ein Multifunktionslenkrad, eine LED-Ambientebeleuchtung in zehn Farben, ein modularer Infotainment Baukasten (MIB) mit acht Lautsprechern und bis zu 9,2 Zoll grosser Bilddiagonale, mit Alcantara bezogene Sitze, Türverkleidungen im Alcantara-Dekor oder Stahlpedale. Sein Debüt absolviert der Skoda Kodiaq Scout auf dem Automobil Salon 2017 Anfang März in Genf. (rk/pd)
 

 

www.skoda.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch