21. Dezember 2016

Nein, fliegen kann er nicht

Jeep schliesst die Feierlichkeiten zum 75-jährigen Markenjubiläum im Jahr 2016 mit einer Aufwertung des Grand Cherokee ab. Das Flagschiff der Marke erhält den Ritterschlag mit der Modell-Version «Trailhawk», die höchste Offroad-Fähigkeiten verspricht.

Nein, fliegen kann er nicht

Den Jeep Grand Cherokee gibt's jetzt auch in der Trailhawk-Version.

Nein, fliegen kann er nichtNein, fliegen kann er nichtNein, fliegen kann er nichtNein, fliegen kann er nicht

Text: Christoph Schmutz

Nun hat auch das Jeep-Vorzeigemodell Grand Cherokee seine Ausstattungsversion «Trailhawk». Die Trailhawk-Modelle verkörpern bei Jeep die offroadfähigsten Versionen. Beim Grand Cherokee Trailhawk sind's die Quadra-Lift-Luftfederung, die Steilfahrtkontrolle Selec-Speed Control, kevlarverstärkte Goodyear-Offroad-Bereifung im 18-Zoll-Format, ein verstärkter Unterbodenschutz und natürlich der permanente Allradantrieb Quadra-Drive II mit Zentraldifferential und drei elektronischen Sperren. Alles serienmässig an Bord.

 

Wir hatten auf dem Testgelände der Fiat-Gruppe in Balocco Gelegenheit zu testen, was der Grand Cherokee Trailhawk im Gelände alles mitmacht. Steigungen bis 70 % (35°)? Kein Problem. Im Modus 4WD Low wird eine Geländeuntersetzung (1:2,72) zugeschaltet. Damit lässt sich der leer 2430 kg wiegende Trailhawk an solchen Rampen sogar beschleunigen. In holprigem Terrain kommt dem Fahrer Steilfahrten bergauf oder bergab der serienmässige Fahrassistent Selec-Speed Control zu Hilfe. Der betätigt Gas und Bremsen automatisch und so, dass alles sicher ist. Der Fahr kann sich ganz aufs Lenken konzentrieren.

 

Mächtig Eindruck gemacht hat uns auch die Quadra-Lift-Luftfederung, die Achsverschränkungen erlaubt, die dem Fahrer fast seelische Schmerzen bereiten. Imposant auch, was die kevlarverstärkten Reifen aushalten, die beim Ansteuern von Schrägflächen im Verschränkungs-Kanal fast bis auf die Felge zusammengepresst werden (Videos auf facebook.com/autobild.ch). Die Luftfederung kennt fünf Stufen, über welche die Höheneinstellung um 10,4 cm geändert werden kann. So ist eine maximale Bodenfreiheit von 28 cm möglich.

 

Die optischen Retuschen der Modellversion Trailhawk betreffen Modifikationen an der Frontschürze und am Kühlergitter, modellspezifische Aussenspiegelkappen, eine geklebte Motorhaubenbeschichtung in Matt als Blendschutz und eine Dachreling in «Neutral Grey».
Der Jeep Grand Cherokee Trailhawk ist erhältlich mit 250 PS starkem 3.0-Liter-Dieselmotor oder als 3,6-Liter-V6-Benziner, der 286 PS leistet (beide ab 67'500 Franken). Bei beiden Motorisierungen erfolgt die Kraftübertragung via ein 8-Gang-Automatikgetriebe.

 

Videos auf:
www.facebook.com/autobild.ch

 

www.jeep.ch

 

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@aboutfleet.ch